Python 2.5

Für alle die sich nicht nur als Anwender sehen ;-)

Moderator: Moderation

Python 2.5

Beitragvon Pyrrhon » 20.09.2006, 15:01

Diese Woche ist die neueste Version 2.5 von Python herausgekommen. Ich habe von dieser Sprache, die ich selber noch nicht erlernt habe, schon viel Positives gehört. Hat wer schon Erfahrung damit? Ich denke nämlich nach, eine Skript-Sprache zu erlernen, wobei Python, Perl, Ruby und Tcl/Tk zur Auswahl stehen, vielleicht auch PHP.
Es ist so schön, ein Schwein zu sein!
Benutzeravatar
Pyrrhon
Mutig
 
Beiträge: 577
Registriert: 30.04.2004, 17:56

Beitragvon ric » 20.09.2006, 15:58

Hab mit Scriptsprachen noch nichts ernsthaftes gemacht.

Was willst Du damit machen?
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Pyrrhon » 20.09.2006, 21:06

Nichts Großes, sondern hin und wieder einmal ein Problem lösen. Da können einem Skripte schon enorm helfen. Wenn ich da an früher denke, als ich meinen Vim noch nicht hatte... Heute machen bei mir Vim-Skripte allein mit einer Folge regulären Ausdrücken in wenigen Sekunden Sachen, wofür ich mit UltraEdit und kleinen C-Programmen einen Tag benötigte.

Für schnell mal ein Skript schreiben, ist ja angeblich Perl recht gut, aber ich habe von Python schon so viel Gutes gehört, dass es eine wirklich toll entworfene Sprache sei usw. Ruby kenn ich am wenigsten, ist bei uns auch am wenigsten verbreitet, denke ich. Aber es soll sehr unterschätzt sein.
Es ist so schön, ein Schwein zu sein!
Benutzeravatar
Pyrrhon
Mutig
 
Beiträge: 577
Registriert: 30.04.2004, 17:56

Beitragvon Zebra » 21.09.2006, 20:13

Also wenn man ab und zu im Heise-Forum liest, kriegt man ja das Gefühl, ein Stümper und SicherheitsDAU und überhaupt untrue zu sein, wenn man Perl oder PHP nutzt. Der Vorteil ist allerdings, dass es durch die weite Verbreitung viel Literatur und noch mehr Hilfe im Netz gibt (Tutorials, Foren etc.).
Benutzeravatar
Zebra
Moderatorin
 
Beiträge: 1119
Registriert: 30.11.2004, 18:27

Beitragvon ric » 21.09.2006, 21:33

Pyrrhon hat geschrieben:...
Für schnell mal ein Skript schreiben, ist ja angeblich Perl recht gut, aber ich habe von Python schon so viel Gutes gehört, dass es eine wirklich toll entworfene Sprache sei usw. Ruby kenn ich am wenigsten, ist bei uns auch am wenigsten verbreitet, denke ich. Aber es soll sehr unterschätzt sein.
Was ist eigentlich der Unterschied zu Java oder einer .net Sprache?
Mit beiden schreiben bei uns die Integrierer Scripten "on the Fly". Und wenn das Problem mal komplexer wird, geht es an die Entwickler.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Pyrrhon » 22.09.2006, 09:41

Du hast schon Recht, der Unterschied zu einer Skriptsprache und anderen Arten von Sprachen hat sich inzwischen stark verringert.
Es ist so schön, ein Schwein zu sein!
Benutzeravatar
Pyrrhon
Mutig
 
Beiträge: 577
Registriert: 30.04.2004, 17:56


Zurück zu Software-Entwicklung, Programming & Web

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron