M$ will OpenGL zukünftig emulieren.

Für alle die sich nicht nur als Anwender sehen ;-)

Moderator: Moderation

M$ will OpenGL zukünftig emulieren.

Beitragvon Rebecca E. » 11.08.2005, 12:19

Aufgrund Firmenpolitischer Strategien will Microsoft die OpenGL Schnittstelle nicht mehr direkt unterstützen.

OpenGL Anwendungen werden dann von einer DirektX Schnittstelle emuliert.

Dies auch nicht in der aktuellen 2.0 er Version, sondern in der älteren 1.4 er Version.

Damit dürften CAD und einige wissenschaftliche Programme unter dem zukünftigen Windows Betriebssytem nur noch unter erheblichen Einbußen zu nutzen sein.

Möchten Sie mehr wissen?

So sieht es in der freien Marktwirtschaft aus, wenn sich Qualität durchsetzt.
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon Doc Extropy » 12.08.2005, 21:13

Warum es angesichts derartiger Zustände sogar im aufgeklärten Lager noch immer Befürworter der sogenannten "Marktwirtschaft" gibt, ist mir ein Rätsel.
Doc Extropy
 

Beitragvon ric » 12.08.2005, 22:55

Wird da nicht was hochgekocht?
Die CAD-Systeme, die ich für PCs kenne, bringen entweder Open-GL Treiber mit, oder verlangen Grafikkarten, die Open-GL Treiber haben.

Oder gibt es soviele Low-Cost Produkte, die sich auf den Treibersupport von MS verlassen?
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern


Zurück zu Software-Entwicklung, Programming & Web

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron