Kinderpädagogen in Action!

Zwischen Freiheit und Sklaverei durch indoktrinierte Seelenqual

Moderatoren: Zebra, Maude, Moderation

Kinderpädagogen in Action!

Beitragvon Rebecca E. » 19.10.2007, 12:58

Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon Helmut P » 19.10.2007, 13:36

Das tut soooo weh!
Verlinke so eine Seite nie wieder!!!
:wink:
So lange ich geradeaus denken kann, möchte ich mir meinen Verstand nicht von Esoterikern verbiegen lassen.
Benutzeravatar
Helmut P
Pinky Bonsai-Grufti
 
Beiträge: 2747
Registriert: 28.07.2004, 16:36
Wohnort: Tuntenhausen

Beitragvon Maude » 19.10.2007, 13:42

:mrgreen:

weshalb nicht?
ist doch die beste Abschreckung
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Beitragvon ric » 19.10.2007, 15:52

Besonders dieser Strang ist dermaßen entlarvend.

Dawkins hat Recht. Religionsunterricht ist Kindesmisshandlung.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Rebecca E. » 19.10.2007, 16:03

Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon Helmut P » 19.10.2007, 16:03

Wie bigott diese Weibsen sind, sieht man schon daran, welchen Stellenwert für sie die Astrologie, also eine zum Christentum fonträre Form der Esoterik hat: Jede hat in ihrem Profil das Sternzeichen angegeben.

Übrigens Sternzeichen: Als vermeintlicher Skorpion (siehe den verschwundenen Algol) feiere ich am 25. Geburtstag - allerdings nicht meinen.
So lange ich geradeaus denken kann, möchte ich mir meinen Verstand nicht von Esoterikern verbiegen lassen.
Benutzeravatar
Helmut P
Pinky Bonsai-Grufti
 
Beiträge: 2747
Registriert: 28.07.2004, 16:36
Wohnort: Tuntenhausen

Beitragvon Maude » 22.10.2007, 09:32

und erst die Buchempfehlungen :shock:

z. B.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... gartenw-21

Kurzbeschreibung
Die bekanntesten Geschichten des Alten und Neuen Testamentes werden fesselnd in lebendigen, farbenfrohen Bildern und kurzen Texten erzählt. Zusammen mit der knappen Einführung zum Ursprung der Bibel und den abschließenden Bastelideen für die wichtigsten christlichen Feste führt dieses Buch mit viel Spannung und Spaß an das Buch der Bücher heran.


die Mamis kennen doch den Ursprung selbst nicht!
was heißt da Bastelideen :surprise:
ich baue mir ein Kreuz?
Geißeln, Opfelaltäre?
eine Dornenkrone?

:x

da sieht man erst wie schlimm schon die Kleinsten indoktriniert werden.
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Beitragvon orwell » 22.10.2007, 09:40

Maude hat geschrieben:ich baue mir ein Kreuz?


Ich knüpfe mir nen Strick... :mrgreen:

Maude hat geschrieben:da sieht man erst wie schlimm schon die Kleinsten indoktriniert werden.


Das ist wahr. Leider ist das keine von den Christen gepachtete Unsitte... ... :pillepalle:
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon Maude » 22.10.2007, 10:23

mh, das Buch von MSS hat doch eine ganz andere Intension.
würde ich nicht unbedingt mit den anderen in einem Topf werfen.
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Beitragvon orwell » 22.10.2007, 10:27

Maude hat geschrieben:mh, das Buch von MSS hat doch eine ganz andere Intension.


Jetzt bin ich aber gespannt... :P
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon ric » 22.10.2007, 10:38

orwell hat geschrieben:
Maude hat geschrieben:mh, das Buch von MSS hat doch eine ganz andere Intension.
Jetzt bin ich aber gespannt... :P
» Und die Moral von der Geschicht'
Wer Gott nicht kennt, der braucht ihn nicht! «
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Maude » 22.10.2007, 10:39

ich denke das ist eher ein Buch für die Erwachsenen, die MSS und seine Aussagen kennen, sprich die Gottlosen und Konfessionlosen, und die ihre Kinder sowieso ohne diesen christlichen Blödsinn großziehen.
meinst Du denn ein Christ würde dieses Buch kaufen?
oder es würde in einem Kindergarten, geschweige denn in einer Schule oder normalen Gemeindebücherei landen?
allein schon die Illustrationen lassen mich an Popetown denken. :wink:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Beitragvon orwell » 22.10.2007, 10:50

Maude hat geschrieben:ich denke das ist eher ein Buch für die Erwachsenen, die MSS und seine Aussagen kennen, sprich die Gottlosen und Konfessionlosen, und die ihre Kinder sowieso ohne diesen christlichen Blödsinn großziehen.
meinst Du denn ein Christ würde dieses Buch kaufen?
oder es würde in einem Kindergarten, geschweige denn in einer Schule oder normalen Gemeindebücherei landen?
allein schon die Illustrationen lassen mich an Popetown denken. :wink:


Nichtsdestotrotz dient es doch der Indoktrination. Es wird eine fertige Meinung vorgegeben die Kinder (weil sie eben Kinder sind) zunächstmal unreflektiert übernehmen.
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon ric » 22.10.2007, 10:54

orwell hat geschrieben:
Maude hat geschrieben:ich denke das ist eher ein Buch für die Erwachsenen, die MSS und seine Aussagen kennen, sprich die Gottlosen und Konfessionlosen, und die ihre Kinder sowieso ohne diesen christlichen Blödsinn großziehen.
meinst Du denn ein Christ würde dieses Buch kaufen?
oder es würde in einem Kindergarten, geschweige denn in einer Schule oder normalen Gemeindebücherei landen?
allein schon die Illustrationen lassen mich an Popetown denken. :wink:
Nichtsdestotrotz dient es doch der Indoktrination. Es wird eine fertige Meinung vorgegeben die Kinder (weil sie eben Kinder sind) zunächstmal unreflektiert übernehmen.
Ich sehe da einen großen Unterschied, ob mit einer Kinderbibel die Existenz eines Gespenstes indoktriniert werden soll, oder mit einem Buch vor dieser Indoktrination gewarnt wird.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Maude » 22.10.2007, 10:57

natürlich hast du recht, doch Menschen die dieses Buch mit ihren Kindern lesen, werden es sicher nicht "unreflektiert" im Raum stehen lassen, sondern mit ihnen über die verschiedenen Ansichten und auch Religionen reden.

ich hätte das Buch wahrscheinlich nicht gekauft als die Kinder klein waren.
Jetzt würde ich es schon lesen.

fragen wir doch Ric, er hat immerhin einen Sohn.

würdest Du Lars das Buch vorlesen, ohne mit ihm darüber zu sprechen?
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Beitragvon Rebecca E. » 22.10.2007, 11:06

Ich habe Murkel ein Buch mit gegeben, sie wird sich den Text abschreiben und das einsprechen üben.

Anschließend nehmen wir das Märchenbuch einfach mal auf.
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon orwell » 22.10.2007, 11:15

Maude hat geschrieben:doch Menschen die dieses Buch mit ihren Kindern lesen, werden es sicher nicht "unreflektiert" im Raum stehen lassen, sondern mit ihnen über die verschiedenen Ansichten und auch Religionen reden.


Bestenfalls, ja. Aber davon ab frage ich mich ob es es überhaupt wünschenswert ist dass Kinder politisch indoktriniert werden (so oder so)?
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon ric » 22.10.2007, 11:18

Maude hat geschrieben:würdest Du Lars das Buch vorlesen, ohne mit ihm darüber zu sprechen?
Er liest schon selbst alles mögliche.
Wenn er Fragen hat, stellt er sie mir.
Grundsätzlich liegen bei uns alle möglichen Bücher herum. ich bin nur bei Büchern Zeitschriften/Büchern mit Gewaltdarstellungen vorsichtig. So gibt es z.B. schon Spiegelausgaben mit sehr gewalttätigen Bildern (Hinrichtungen, Unfällen ...) die lege ich bewusst in meinem Zimmer ab, damit er sie nicht alleine liest.

Ich hätte kein Problem damit, wenn er religiöse Schriften (Wachturm, Bibel, ...) zwischen die Finger kriegt, da er durch die vielen Reisen und dadurch Erfahrungen mit Religionen weitestgehendst immun gegen Indoktrination von dieser Seite zu sein scheint.

Das Buch von MSS würde ihn wahrscheinlich gar nicht interessieren.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon orwell » 22.10.2007, 11:21

ric hat geschrieben:
Maude hat geschrieben:würdest Du Lars das Buch vorlesen, ohne mit ihm darüber zu sprechen?
Er liest schon selbst alles mögliche.


Das ist der Punkt. :cancan:
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon ric » 22.10.2007, 11:22

orwell hat geschrieben:
Maude hat geschrieben:doch Menschen die dieses Buch mit ihren Kindern lesen, werden es sicher nicht "unreflektiert" im Raum stehen lassen, sondern mit ihnen über die verschiedenen Ansichten und auch Religionen reden.
Bestenfalls, ja. Aber davon ab frage ich mich ob es es überhaupt wünschenswert ist dass Kinder politisch indoktriniert werden (so oder so)?
Natürlich nicht.
Ich interpretiere Deinen letzten Satz jedoch, dass für Dich das eine So gleichwertig mit dem anderen So ist.
Das ist es jedoch meiner Meinung nach nicht. Das Indoktrinieren mit Gedankengut wie Religion, politischer Überzeugung ist etwas aktives und versperrt die Sicht auf Alternativen.
Das Beibringen von Skepsis ist etwas grundlegend Anderes. Der Mensch hat als Erwachsener dann immer noch die Wahl selbst zu entscheiden.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon ric » 22.10.2007, 11:22

orwell hat geschrieben:
ric hat geschrieben:
Maude hat geschrieben:würdest Du Lars das Buch vorlesen, ohne mit ihm darüber zu sprechen?
Er liest schon selbst alles mögliche.
Das ist der Punkt. :cancan:
Kannst Du das etwas näher erläutern?
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon orwell » 22.10.2007, 11:28

ric hat geschrieben:Das Beibringen von Skepsis [...]


Zweifellos! Das ist auch wünschenswert. In MMS Buch erkenne ich jedoch leider nicht ebendieses sondern lediglich ein "auf Linie bringen" à la 'Christen sind plöt'.
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon ric » 22.10.2007, 11:31

orwell hat geschrieben:
ric hat geschrieben:Das Beibringen von Skepsis [...]
Zweifellos! Das ist auch wünschenswert. In MMS Buch erkenne ich jedoch leider nicht ebendieses sondern lediglich ein "auf Linie bringen" à la 'Christen sind plöt'.
Ich kenn das Buch nicht. Werden da aber nicht alle möglichen Religionen durch den Kakao gezogen?
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon orwell » 22.10.2007, 11:38

ric hat geschrieben:
orwell hat geschrieben:
ric hat geschrieben:Das Beibringen von Skepsis [...]
Zweifellos! Das ist auch wünschenswert. In MMS Buch erkenne ich jedoch leider nicht ebendieses sondern lediglich ein "auf Linie bringen" à la 'Christen sind plöt'.
Ich kenn das Buch nicht. Werden da aber nicht alle möglichen Religionen durch den Kakao gezogen?


Naja die großen drei eben.

Skepsis ist jedoch nichtnur bei Religionen geboten sondern fast überall im Leben.
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon orwell » 22.10.2007, 11:47

Ich versuchs nochmal anders.
Das Buch wird der Komplexität des Themas nicht annähernd gerecht. Würde es das, wäre es für Kinder zu schwer. Also sollte man es imho lieber ganz sein lassen, da es sonst nichts anderes als In-dok-tri-na-ti-on ist. :oops:
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon ric » 22.10.2007, 12:01

orwell hat geschrieben:Ich versuchs nochmal anders.
Das Buch wird der Komplexität des Themas nicht annähernd gerecht.
Jetzt könnte ich provokativ sagen:
Das Konzept der religionen steht und fällt damit, ob es sowas wie einen "Gott" gibt.
Seit tausenden von jahren gibt es zwar behauptungen, aber keinen einzigen Nachweis.
Damit ist der Fall erledigt und der ganze Komplex "Religion" fällt wie ein Salzburger Nockerl in sich zusammen.

Das ist nicht komplex.
Auch für Kinder nicht.
orwell hat geschrieben:Würde es das, wäre es für Kinder zu schwer.
Siehe oben. Das Problem hast Du nur, wenn Du das ganze blabla der Religionen Punkt für Punkt widerlegen möchtest.
Musst Du aber gar nicht.
orwell hat geschrieben:Also sollte man es imho lieber ganz sein lassen, da es sonst nichts anderes als In-dok-tri-na-ti-on ist. :oops:
Ok, dann warten wir mit Biologie, Physik, Chemie, ... auch bis sie alt genug zum Entscheiden sind?
Zu jedem dieser Themen gibt es ja auch andere Meinungen.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon orwell » 22.10.2007, 12:08

ric hat geschrieben:Jetzt könnte ich provokativ sagen:
Das Konzept der religionen steht und fällt damit, ob es sowas wie einen "Gott" gibt.
Seit tausenden von jahren gibt es zwar behauptungen, aber keinen einzigen Nachweis.
Damit ist der Fall erledigt und der ganze Komplex "Religion" fällt wie ein Salzburger Nockerl in sich zusammen.

Das ist nicht komplex.
Auch für Kinder nicht.


Da sehe ich den Komplex auch nicht, sondern eher darin wieso Menschen religiös werden und vorallem bleiben. Diese ständige Widerlegerei geht mir auch aufn Keks, da es mE in eine ganz falsche Richtung geht, aber das ist ne andere Geschichte... :oops:

ric hat geschrieben:Ok, dann warten wir mit Biologie, Physik, Chemie, ... auch bis sie alt genug zum Entscheiden sind?
Zu jedem dieser Themen gibt es ja auch andere Meinungen.


Öhm, ja tun wir... :hmm:

Oder wir haben unterschiedliche Ansichen darüber für welche Altersgruppe MMS' Buch gedacht ist... :oops:
Und darüber inwiefern Naturwissenschaften politisch sind. :oops: :oops:
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon ric » 22.10.2007, 12:17

orwell hat geschrieben:Oder wir haben unterschiedliche Ansichen darüber für welche Altersgruppe MMS' Buch gedacht ist... :oops:
Dazu müsste ich es kennen.
orwell hat geschrieben:Und darüber inwiefern Naturwissenschaften politisch sind. :oops: :oops:
Das waren sie schon immer...
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon orwell » 22.10.2007, 12:19

ric hat geschrieben:
orwell hat geschrieben:Oder wir haben unterschiedliche Ansichen darüber für welche Altersgruppe MMS' Buch gedacht ist... :oops:
Dazu müsste ich es kennen.


Worüber reden wir dann eigentlich? :hmm: :oops:
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon ric » 22.10.2007, 12:22

orwell hat geschrieben:
ric hat geschrieben:
orwell hat geschrieben:Oder wir haben unterschiedliche Ansichen darüber für welche Altersgruppe MMS' Buch gedacht ist... :oops:
Dazu müsste ich es kennen.
Worüber reden wir dann eigentlich? :hmm: :oops:
Ich rede über den Eindruck, den ich durch deinen Link über das Buch bekommen habe.
Und wie ich dazu stehe, ob die Erziehung von Kindern zur Kritikfähigkeit Religionen gegenüber wünschenswert ist.

Ob das Buch von MSS dazu taugt, kann ich nicht sagen, da die Schrift unter dem Link nicht lesbar ist.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Nächste

Zurück zu Weltanschauungen und Religionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron