Frauen steigen gefälligst hintein ein!

Zwischen Freiheit und Sklaverei durch indoktrinierte Seelenqual

Moderatoren: Zebra, Maude, Moderation

Frauen steigen gefälligst hintein ein!

Beitragvon Rebecca E. » 26.03.2009, 14:31

Frauen müssen im Bus zur Klagemauer hinten sitzen

Religion muß richtig weh tun.

Witzig ist, das die Leute die die alten Schriften "studieren" nicht arbeiten und von den Leuten leben, die sie gerade zu zehntausenden aus dem Land vertreiben.

:pillepalle:
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Re: Frauen steigen gefälligst hintein ein!

Beitragvon Maude » 26.03.2009, 14:58

Bild

das ist ja nicht mehr nur Mittelalter, das ist Steinzeit :argh:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Frauen steigen gefälligst hintein ein!

Beitragvon nickpol » 26.03.2009, 18:44

Tim Callahan hat geschrieben:Danach kommt Gold zur Stellung der Frau im orthodoxen Judentum. Die Frauen sind nicht nur von der Teilnahme an den Gottesdiensten ausgeschlossen, im religiösen Kontext werden sie schlichtweg als nicht-menschliche Wesen behandelt. Gold berichtet über die Art und Weise eines Interviews, welches Rabbi Menacham Mendel Taub im Jahr 2000 der Journalistin Deborah Sontag gewährte. Fragen und Antworten wurden durch einen Sekretär übermittelt, da der Rabbi keine Fragen von einer Frau entgegennehmen wollte. Assistenten stellten eine Sichtblende zwischen Sontag und den Rabbi, so dass er sie nicht sehen musste. Orthodoxe Männer danken jeden Morgen Gott in einem Gebet, dass er sie nicht zur Frau werden lassen hat. Eine der großen Reformen der jüdischen Aufklärung war die Tatsache, Frauen ein Recht auf Bildung zu zugestehen.

Es handelt sich um eine Rezension. Das Buch: "The Bondage of the Mind",(Die Fesselung des Geistes) von R.D. Gold, die Übersetzung stammt von mir und ist in völliger Länge auf den brightsblog veröffentlicht worden.
Also "back in the bus" ist so verwunderlich nicht.
You can believe in stones, if you wish, as long as you don't throw them at me.
Wafa Sultan
Benutzeravatar
nickpol
Schüchtern
 
Beiträge: 147
Registriert: 08.10.2008, 10:06
Wohnort: Harlev


Zurück zu Weltanschauungen und Religionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron