Zarte Behandlung als Hilferuf

Zwischen Freiheit und Sklaverei durch indoktrinierte Seelenqual

Moderatoren: Zebra, Maude, Moderation

Zarte Behandlung als Hilferuf

Beitragvon weihrauch » 13.08.2009, 09:22

nachdem ich alles weiss brauche ich nichts mehr zu glauben
Benutzeravatar
weihrauch
Vorsichtig
 
Beiträge: 84
Registriert: 29.12.2008, 11:02
Wohnort: hinter dem tabernakel

Re: Zarte Behandlung als Hilferuf

Beitragvon Pleitegeier » 17.08.2009, 23:16

Ja, das gehört meiner Ansicht nach zu den schlimmsten Verbrechen weltweit. Nebenbei ist IMHO die männliche Beschneidung zwar von den Auswirkungen her wohl "ertragbar", aber für mich auch nicht mit dem Recht auf körperliche Unversehrtheit vereinbar. Die Aktion von Rüdiger Nehberg fand ich schon lange sehr beeindruckend; aber auch die anderen Organisationen veruschen sicher zu helfen.

Etwas von Thema weg: Was haltet Ihr eigentlich von Kinderpatenschaften? Ich schwanke da immer zwischen "eigentlich sinnvoll" und "eine allgemeine Spende hilft besser"? Die meisten Kinderpatenschaften sind eh wohl, aus mir einleuchtenden Gründen, nicht wirklich auf ein einzelnes Kind bezogen.
Benutzeravatar
Pleitegeier
Mutig
 
Beiträge: 754
Registriert: 02.02.2005, 20:48
Wohnort: Oberbayern


Zurück zu Weltanschauungen und Religionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron