Zentralrat der Konfessionsfreien in Österreich

Zwischen Freiheit und Sklaverei durch indoktrinierte Seelenqual

Moderatoren: Zebra, Maude, Moderation

Zentralrat der Konfessionsfreien in Österreich

Beitragvon Maude » 26.01.2010, 08:18

Zentralrat der Konfessionsfreien

Österreich scheint mit dem Wort Zentralrat keine Probleme zu haben
ich denke da an die Sandkastenspiele der säkularen Szene in Deutschland, die die Gründung eines Zentralrates damals verhindert hat :evil:
von dem KORSO hört man ja relativ wenig. :suspect:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Zentralrat der Konfessionsfreien in Österreich

Beitragvon Pleitegeier » 26.01.2010, 09:44

Maude hat geschrieben:von dem KORSO hört man ja relativ wenig. :suspect:


im letzten IBKA-Mitteilungsblatt stand, daß der KORSO aktuell noch Probleme mit seiner Gemeinnützigkeit habe, und deswegen die Mitglieder (Vereine) keine Gelder zur Verfügung stellen können. Oder so ähnlich.
Benutzeravatar
Pleitegeier
Mutig
 
Beiträge: 754
Registriert: 02.02.2005, 20:48
Wohnort: Oberbayern

Re: Zentralrat der Konfessionsfreien in Österreich

Beitragvon Maude » 26.01.2010, 10:21

tja, das IBKA-Blättchen ist für mich nicht aussagekräftig, da das Blättchen ja nur wenige beziehen.
ich denke eher an die großen Medien.
und wer merkt sich schon Koordinierungsrat säkularer Organisationen oder KORSO?
Zentralrat der Konfessionsfreien, oder -losen wie damals der Vorschlag war, ist den meisten Menschen geläufiger.
aber das war damals ja schon ein Streitpunkt.
tja, die Gelder :hm:
sind doch Verbände drin, von denen ja einige eine Körperschaft des öffentlichen Rechtes sind und somit für jedes Mitglied Steuergelder bekommt :hm:
ist der IBKA nicht für die Abschaffung der Körperschaft des öffentlichen Rechtes, weil ja Kirchen davon provitieren?
würde dem BfG Bayern aber gar nicht gefallen.
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Zentralrat der Konfessionsfreien in Österreich

Beitragvon Pleitegeier » 26.01.2010, 13:15

Maude hat geschrieben:tja, das IBKA-Blättchen ist für mich nicht aussagekräftig, da das Blättchen ja nur wenige beziehen.
ich denke eher an die großen Medien.


Ich habe das IBKA-Heft nur erwähnt, weil etwas über den KORSO drinstand, nicht weil ich der Meinung bin, daß dies die ganz große Publicity war 8-)

Maude hat geschrieben:und wer merkt sich schon Koordinierungsrat säkularer Organisationen oder KORSO?
Zentralrat der Konfessionsfreien, oder -losen wie damals der Vorschlag war, ist den meisten Menschen geläufiger.
aber das war damals ja schon ein Streitpunkt.


Mir ist völlig Wurscht, wie so ein Ding heißt. Daß "Zentralrat" geläufiger ist und deswegen für die Menschen eher selbsterklärend ist, sehe ich auch so. Ein "KORSO" muß da erstmal mehr in die Öffentlichkeitsarbeit investieren.
*grübel* sollten wir jetzt die österreichische Staatsbürgerschaft beantragen :( ?

Maude hat geschrieben:tja, die Gelder :hm:
sind doch Verbände drin, von denen ja einige eine Körperschaft des öffentlichen Rechtes sind und somit für jedes Mitglied Steuergelder bekommt :hm:
ist der IBKA nicht für die Abschaffung der Körperschaft des öffentlichen Rechtes, weil ja Kirchen davon provitieren?
würde dem BfG Bayern aber gar nicht gefallen.


Wenn ich das Problem richtig verstanden habe (ich sollte zuhause wohl nochmal nachlesen), stand in dem Artikel, daß gemeinnützigen Vereinen, die für nicht-gemeinnützige Vereine spenden, der Status der Gemeinnützigkeit entzogen werden kann. Deswegen flössen noch keine Gelder an den KORSO, und somit nur eingeschränkte Aktivitäten.
Ich bin ja nur via BfG quasi Mitglied im IBKA :) Aber ich meine auch gelesen zu haben, daß sie gegen Körperschaften öffentlichen Rechts sind. Das kann ich auch voll unterstützen; habe allerdings kein Problem, daß der BfG sein (gutes) Recht nutzt, vorhandene rechtliche Konstrukte in Anspruch zu nehmen, solange sie denn existieren.
Benutzeravatar
Pleitegeier
Mutig
 
Beiträge: 754
Registriert: 02.02.2005, 20:48
Wohnort: Oberbayern

Re: Zentralrat der Konfessionsfreien in Österreich

Beitragvon Darklord Extropy » 08.04.2010, 23:40

Laßts mich raten... der KORSO scheitert an gewissen Korinthenscheißern, die z.B. keine Umlaute tippen können und dafür perfekt auf Paragraphen reiten?
Born against Christ.
Benutzeravatar
Darklord Extropy
Involviert
 
Beiträge: 360
Registriert: 28.04.2008, 20:53


Zurück zu Weltanschauungen und Religionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron