Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Zwischen Freiheit und Sklaverei durch indoktrinierte Seelenqual

Moderatoren: Zebra, Maude, Moderation

In christlichen Gotteshäusern nicht erwünscht

Beitragvon Rotnase » 14.02.2010, 21:54

Die Linke Politikerin Sevim Dagdelen ist in christlichen Gotteshäusern nicht mehr erwünscht.
http://www.shortnews.de/start.cfm?id=815697
Sevim Dagdelen hat es sich mit der Kirche verdorben. Exkommuniziert kann sie nicht werden, aber sie ist in der Kirche “nicht mehr willkommen”.
Dagdelen und einige weitere Abgeordnete der Partei „Die Linke“ hatten sich im Bundestag bewusst nicht erhoben, um Israels Staatspräsidenten zu Preisen.
Sie begründete ihre Haltung damit:
Sie habe nicht stehend applaudiert, als er von der Bedrohung durch den Iran sprach und "Kriegstreibern Nahrung gab, die dabei sind, den nächsten Feldzug gegen den Iran zu planen". "Ich habe keine Zustimmung geäußert zu einer Fortsetzung der Vorgehensweise, die wir aus dem Irak kennen, wo gleichfalls mithilfe von Bedrohungsszenarien ein furchtbarer Krieg vom Zaun gebrochen wurde.
Selbstverständlich habe sie sich zum Gedenken an die Opfer erhoben. Peres Rede mit Bezug zum Iran habe sie aber nicht mit stehendem Beifall gutheißen können.

Die angeblich so friedensbewegten Pfarrer müssten sie eigentlich auf Knien bitten wieder zu kommen
**Jeder Mensch hat ein Recht auf meine Meinung! **
Benutzeravatar
Rotnase
Vorsichtig
 
Beiträge: 62
Registriert: 01.03.2005, 10:52
Wohnort: Münchner Schotterebene

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 15.02.2010, 10:55

@ Rotnase

da müßte sie doch definitiv drüber stehen :mrgreen:


hab schon lange keinen Smart mehr rumkurven gesehen, doch schaut euch mal den Shop von Kirche in Not an

Glaubenspaket Taufe

:surprise:

Prayerbox

was es nicht alles gibt :mrgreen:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Pleitegeier » 16.02.2010, 17:47

Aha, jetzt sind also die 60er-Jahre-Hippies Schuld an den Kindesmißbrauchsfällen in der Kirche. Nimmt eigentlich noch irgendjemand den Mixa ernst?

Bischof Mixa gibt ''sexueller Revolution'' Mitschuld
Benutzeravatar
Pleitegeier
Mutig
 
Beiträge: 754
Registriert: 02.02.2005, 20:48
Wohnort: Oberbayern

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon weihrauch » 17.02.2010, 03:55

Ich glaube MIXA muss dann wohl mit W... beginnen.
Wenn man sich die sexuelle Revolution anschaut ist die Kirche allen anderen Missbrauchsformen schon seit Jahrhunderten voraus, da sie der Antrieb ihres eigenen Triebes war und ist.
Verklemmt und mit Verboten behaftet kann man eben Sexualität nicht leben.
nachdem ich alles weiss brauche ich nichts mehr zu glauben
Benutzeravatar
weihrauch
Vorsichtig
 
Beiträge: 84
Registriert: 29.12.2008, 11:02
Wohnort: hinter dem tabernakel

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 17.02.2010, 10:30

und hier Geblubber von fast ganz oben :evil:

Domradio

Benedikt XVI. kündigte für die bevorstehende Fastenzeit einen Pastoralbrief an die Katholiken Irlands an.


wow, das ist aber eine harte Bestrafung :x

Papst stellt sich dem Skandal

ist das alles? :nono:

Focus

Die Berliner Jesuiten haben für (den morgigen) Aschermittwoch zu einem Gebet eingeladen. Damit solle „Scham und Trauer“ über „die Schuld einzelner Jesuiten und die Katastrophe institutionellen Wegsehens“ ausgedrückt werden.


meinen die das reicht? :nono:

was Claudia Roth dazu sagt:

Neben der juristischen Aufklärung und Wiedergutmachung sei aber auch moralische Selbstaufklärung nötig, erklärte Roth. „Es kann nicht übersehen werden, dass auch die antiquierte und restriktive Sexualmoral, wie die Katholische Kirche sie offiziell vertritt, zu einem solchen furchtbaren Komplex des Wegsehens und der Verheimlichung führen kann.


Die bayerische Justizministerin Beate Merk bekräftigte derweil ihre Forderung, die Verjährungsfristen bei sexuellem Missbrauch zu verlängern


dieser Meinung bin ich auch.
und man sieht, dass es ein Thema ist, das nichts mit einer bestimmten Partei zu tun hat, Merk ist bei der CSU, sondern eine moralisch-ethische Entscheidung ist.

Worte von Drewermann

Dies ist undenkbar, oder das ganze System würde gesprengt werden durch die Erkenntnis, dass die Sexualmoral verkehrt ist, dass das Papsttum verkehrt ist, dass die Spaltung zwischen Gott und Mensch verkehrt ist, dass der Unfehlbarkeitsanspruch verkehrt ist, dass die Unterdrückung der freien Meinung durch das Gehorsamsgebot menschlich und religiös nicht zu halten ist.


wie kann man da von einem Mixa auch andere Worte erwarten :deep:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 18.02.2010, 07:55

das zeigt, wie die Gehirnwindungen von studierten Theologen umgepolt werden

„Umkehr und Glaube an das Evangelium sind nicht zwei getrennte Vorgänge. Christliche Bekehrung ist nicht einfach ein Moralismus, sondern ist die Hinkehr zu dem, was der Herr und sagt, ist Glaube an das Evangelium, Hineintreten in die Botschaft des Evangeliums und sich umwandeln lassen durch das Evangelium. Deswegen ist aber auch die Umkehr nicht ein einmaliger Akt und dann geht alles gut weiter, sondern ein Prozess, der unser ganzes Leben durchzieht. Immer neu müssen wir uns aus der Mittelmäßigkeit, in die wir immer wieder herunterfallen, herausreißen lassen in die Größe des Evangeliums hinein, in das eigentliche Maß, das Gott unserem Menschsein zugedacht hat.”

„Die Vergänglichkeit des Menschen, die uns immer neu dazu aufrufen soll, über den Augenblick hinauszuschauen, ist zugleich überwunden durch den Tod Christi, der sie in Auferstehung umgewandelt hat, so dass wir diesen Ruf an die Vergänglichkeit zugleich als Einladung und als Wegweisung zur Auferstehung mit Christus hin sehen dürfen. In diesem Sinn wollen wir uns anrühren lassen vom Wort des Herrn Kehrt um und Glaubt, werdet neu, geht auf die Auferstehung zu."


was will uns Ratzi damit sagen :hmm:
Gavagei könnte das sicher übersetzen :mrgreen:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 18.02.2010, 09:36

Deutschlandradio

Die Dinge liegen manchmal nicht so klar auf der Hand, wie man das so öffentlich jetzt sagt, sondern Verdächtigungen müssen ja geprüft werden und Glaubwürdigkeiten, und manchmal ist die Wahrheit ganz schwer auch rauszufinden.


:hmm:

Kritik an Mixa:

Focus

Süddeutsche Zeitung
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 18.02.2010, 10:28

und noch ein Artikel zu Mixa

Der neue Erregungserreger
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 19.02.2010, 09:43

Interview mit Ranke-Heinemann

„Der Papst weint Krokodilstränen“
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 22.02.2010, 08:15

Zenit

der Mensch von alleine nicht fähig ist, seinen eigenen Fortschritt zu verwalten, weil er einen wahren Humanismus nicht auf sich selbst aufbauen kann.


Andernfalls würden heute sowohl die ideologische Verschlossenheit gegenüber Gott als auch der Atheismus der Gleichgültigkeit, die den Schöpfer vergessen und Gefahr laufen, selbst die menschlichen Werte zu vergessen, zu den größten Hindernissen für jegliche Entwicklung gehören.


diese Arroganz ist nicht zu überbieten Bild
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 24.02.2010, 09:34

Gott mag Kinder und macht Mut

In verschiedenen Rollenspielen, beispielsweise das Gehen mit verbundenen Augen unter Begleitung eines anderen Kindes, wurden Zeichen des Vertrauens, der Überwindung der Angst und des Mutmachen eingeübt. Rund um Moses und seine Geschichte drehten sich auch am Nachmittag die verschiedenen Kreativangebote, um die sich das Team des Erlebnistages bemüht hatte.


eine supertolle Aktion, verpackt in einen brennenden Dornbusch :suspect:
die Kinder sind noch zu klein, um irgendeine Verbindung zwischen Noah, Dornbusch und der Aktion erkennen, da bin ich mir sicher.
das ist alles nur Geblapper und die Masche der Kirchenfänger
von klein auf werden Zwangsgetaufte damit vollgestopft und Erwachsene machen es mit den eigenen Kindern genauso. :deep:
Aktionen dieser Art sollten zum Lehrplan in Schulen gehören.
ohne Gottbezug, denn was Übungen dieser Art bewirken ist, dass das Selbstvertrauen von Kindern gestärkt wird.
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 26.02.2010, 09:27

Spiegel

Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger bekräftigt ihre Kritik an der katholischen Kirche - zugleich mahnt sie, die Missbrauchsopfer nicht aus dem Blick zu verlieren. Die Deutsche Bischofskonferenz reagierte zuletzt harsch auf den Rüffel und beschwerte sich sogar bei der Kanzlerin.


Kindergarten :evil:

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Norbert Geis erklärte gegenüber SPIEGEL ONLINE, Leutheusser-Schnarrenberger sei "eindeutig über das Ziel hinausgeschossen". Die Koalition müsse dafür sorgen, dass sie "sich zurücknimmt". "Es geht nicht an, dass eine wichtige Ministerin in solcher Weise der katholischen Kirche entgegentritt", sagte Geis.


och, ist ja klar, dass ein Mann der "christlichen" Partei die arme Kirche in Schutz nehmen muß :evil:

Ich glaube, dass beide gut daran täten, aufeinander zuzugehen", sagte Patrick Meinhardt von der Gruppe "Christen in der FDP-Bundestagsfraktion" mit Blick auf Zollitsch und Leutheusser-Schnarrenberger. Ausdrücklich lobte er den Vorschlag der Ministerin für einen "runden Tisch" zur Aufarbeitung der Missbrauchsfälle. Die Sicht müsse auf die Opfer gelenkt werden, forderte Meinhardt.


oh ja, die Opfer werden ja meistens vernachläßigt :evil:
wenn man Mixa ein bißchen die Worte verdreht, könnte man ja die arme Kirche als Opfer der sexuellen Revolution der 60´ger Jahre darstellen :hm:


ah, hier haben wir ja schon die passende Stellungnahme :hm:

Sündenbock Kirche
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Pleitegeier » 04.03.2010, 09:58

Benutzeravatar
Pleitegeier
Mutig
 
Beiträge: 754
Registriert: 02.02.2005, 20:48
Wohnort: Oberbayern

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Pleitegeier » 05.03.2010, 12:46

Benutzeravatar
Pleitegeier
Mutig
 
Beiträge: 754
Registriert: 02.02.2005, 20:48
Wohnort: Oberbayern

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 11.03.2010, 09:45

Süddeutsche Zeitung

bitte noch tiefer graben :evil:

hier mal was anderes von Ratzifatzi

Der Papst und die Katzen

und dazu passend ein Buch aus der Reihe SF

Joseph & Chico

ach wie niedlich :hm:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 11.03.2010, 11:43

Verwerflichkeit von sexuellem Missbrauch

Antikatholische Kampagnen
7. Der SPIEGEL-Titel „Die Scheinheiligen. Die katholische Kirche und der Sex“ hat wieder einmal eine anti-katholische Medienlawine losgetreten. Wir haben es hier mit einem Missbrauch sexueller Verfehlungen Einzelner für machtpolitisch-ideologische Zwecke zu tun. Ziel ist einzig und allein, die gesamte katholische Kirche und ihre Sexualmoral als ein „Biotop“ hinzustellen, in dem Kindesmissbrauch geradezu gedeihen „muss“. Der SPIEGEL macht sich der Verletzung der Menschenwürde (vgl. dazu Art.1 GG) aller ka-tholischen Priester und Ordensleute schuldig. Die jeder Logik und dem statistisch-empirischen Befund widersprechende Schuldzuweisung für sexuellen Kindesmissbrauch Einzelner an die Sexualmoral der Kirche und die freie Selbstverpflichtung zu einem ehelosen Leben im Dienst am Reich Gottes (vgl. Mt 19; 1Kor 7) im Priesterzölibat oder Ordensgelübde beleidigt jeden denkenden und ehrlichen Menschen.

8. Indem man endlos antikatholische Klischees bedient und alte Ressentiments weckt, soll der Widerspruch zwischen virtueller Medienrealität und der Wirklichkeit, die immer eine Mischung ist von Licht und Schatten, verschleiert werden (legenda negra). Es besteht die Gefahr, dass sich bei „mediengläubigen“ Zeitgenossen der Eindruck festsetzt, es könne doch nicht alles falsch sein, was „in der Zeitung steht“. Missbrauchte Pressefreiheit lässt sich nicht mehr unterscheiden von einer Diffamierungs-Lizenz, mit der man scheinbar legal all diejenigen Personen und Glaubensgemeinschaften ihrer Ehre und Würde beraubt, die sich dem totalitären Herrschaftsanspruch des Neo-Atheismus und der Diktatur des Relativismus nicht fügen.


Code: Alles auswählen
Theologische und geistesgeschichtliche Hintergründe
10. In Zeiten von Kirchen- und Kulturkämpfen besinnen sich die Christen auf den Heiligen Geist als „ihren Anwalt und Beistand“ (Joh 14,26). Er hilft bei der Unterscheidung der Geister, ob sie aus Gott sind. Der Hass gegen die Kirche lässt aber auch den Unterschied von wahren und falschen Propheten in der Kirche offenbar werden. Denn der Geist Gottes wird die Jünger alles lehren und sie an alles erinnern, was Jesus ihnen gesagt hat: „Selig seid ihr, wenn euch die Menschen hassen und aus ihrer Gemeinschaft ausschließen, wenn sie euch beschimpfen und euch in Verruf bringen um des Menschensohnes willen. (...) Denn ebenso haben es ihre Väter mit den Propheten gemacht (...) Weh euch, wenn euch alle Menschen loben; denn ebenso haben es ihre Väter mit den falschen Propheten gemacht“ (Lk 6,22-26).

11. Der dogmatistische Agnostizismus gegenüber der Erkenntnis der Selbstoffenbarung Gottes beruft sich stets (etwas selbst verräterisch) auf die „schwache“, d.h. gegenüber der Transzendenz beschränkte Vernunft. Damit begründet man ein Menschenbild, das auf einen immanent-materialistischen Horizont eingegrenzt wird. Innerhalb dieses naturalistischen Fehlschlusses haben der freie Wille, die moralische Verantwortung und das persönliche Gewissen keinen Platz. Der Mensch sei nur ein Spielball seiner Leidenschaften und Triebe, die es irgendwie sozialverträglich zu kanalisieren gelte mit der Absicht größtmöglicher Schadensbegrenzung. Eine positive und optimistische Sicht auf Leiblichkeit und Geschlechtlichkeit des Menschen ist bei diesem zynischen Ansatz ausgeschlossen.

12. Vergessen wird dabei die Größe der menschlichen Vernunft, die Gottes ewige Macht und Gottheit schon aus den Werken seiner Schöpfung erkennen kann (vgl. Röm 1,20) und der die Grundforderung seiner menschenfreundlichen Gebote ins Gewissen eines jeden Menschen eingeschrieben hat (vgl. Röm 2,26). Eine vernunftorientierte Ethik ist möglich und universal. Bei aller Rede von der Schwachheit der Vernunft sollten wir optimistisch bleiben: „Denn der Geist hilft unserer Schwachheit auf“ (Röm 8,26), auch der schwachen Vernunft des Neo-Atheismus und dem Willen der Hedonisten. Auch für diese gilt: „Ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen“ (Joh 8,32)


Thema verfehlt, setzen :nono:

Menschliche Sexualität in der ganzheitlichen Sicht christlicher Anthropologie
13. Eine Reduktion des Sexualtriebes auf einen materiell-mechanischen Ablauf widerspricht der ganzheitlichen Sicht des Menschen als einer personalen Einheit von Geist, Seele und Leib und seine Einordnung in die Gemeinschaft, für die er Verantwortung übernimmt. Jeder Mensch kann mit Hilfe des Geistes Gottes sich in seinem Gewissen selbst aus Freiheit zur personalen Liebe bestimmen.

14. Die katholische Sexualmoral ist von einem ganzheitlichen Menschenbild geprägt. Der Mensch wurde von Gott als Mann und Frau erschaffen. Darum ist die personale Liebe das wesensbestimmende Moment der Gemeinschaft des Leibes und des Lebens der Ehepartner. Die in der Schöpfungsordnung begründete Ehe eines Mannes mit einer Frau partizipiert als Ehe unter Christen an der sakramentalen Einheit von Christus und Kirche und stellt sie dar. Sie ist der Ursprung der Familie als Gemeinschaft von Vater und Mutter mit ihren Töchtern und Söhnen.

15. Ein Verzicht auf die Ehe und ein Leben in sexueller Enthaltsamkeit ist möglich und lebbar, wenn er auf freier Entscheidung beruht und wenn diese Lebensform der Ehelosigkeit wegen des Dienstes am Reich Gottes als eine charismatische Berufung angenommen wird. Jesus selbst gibt die Erklärung dafür: „Nicht alle können dieses Wort erfassen, sondern nur die, denen es gegeben ist.... Wer es aber erfassen kann, der erfasse es“ (Mt 19,11f.).


eine "freie Entscheidung" ist es nicht, denn ihnen bleibt keine andere Wahl.

Gottes heimlich Kinder

tja, käme zu mindest eine chemische Kastration in Frage :evil:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 12.03.2010, 10:06

kathweb

der Reifung eines Sinns für die Sünde


könne in den Menschen einen Sinn für Schuld und den Wunsch nach Vergebung wecken


oh mein Scott, die leben immer noch im Mittelalter :autschi:

Die lustbezogene Gegenwartskultur helfe keineswegs bei einer Unterscheidung zwischen Gut und Böse


ja, aber zur Askese gezwungene Schwarzkittel können das. :aargh:
ihnen ist wohl nicht genug Schuld eingeimpft worden, dass sie erkennen kleine Jungs körperlich zu mißbrauchen ist Sünde.

Teufel greifte auch Papst

aber ehrlich, was soll man von so einem Verein halten, wenn Meldungen wie diese aus Rom kommen :aargh:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Pleitegeier » 13.03.2010, 15:43

Maude hat geschrieben:oh mein Scott, die leben immer noch im Mittelalter :autschi:


Man muß sich der Kundschaft anpassen. Wer z.B. an Geister glauben will, dem muß man welche verkaufen ;-)

Flaschengeister teuer versteigert
Benutzeravatar
Pleitegeier
Mutig
 
Beiträge: 754
Registriert: 02.02.2005, 20:48
Wohnort: Oberbayern

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 15.03.2010, 08:11

wann gibt der alte Mann mit den roten Schuhen und dem roten Käppchen endlich eine Stellungnahme ab :evil: :evil: :evil:

Spiegel

SZ

und ein typisches Verhalten kleiner Kinder: :evil:

Vatikan sieht Papst als Kampagnen-Opfer

und hier Gelaber von Kathweb

Marx: Papst bestärkt bei offensivem Umgang mit Missbrauch
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 15.03.2010, 09:39

Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 16.03.2010, 09:36

Kanzlerin Angela Merkel glaubt an den Papst

oh mein Scott :autschi:
und der alte Mann in Rom ist nur bestürzt :nono:

ach ja, der Regensburger Müller macht auch wieder Schlagzeilen

Papst schweigt zu Missbrauch im Bistum München

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ist Mitglied einer Vereinigung nach Art der Freimaurer, die Pädophilie als eine normale Sache darstellt, die straffrei zu stellen ist; daher kann sie uns nicht kritisieren.


das ist nicht Ignoranz, das ist Dummheit :argh:

Der spätere Papst hatte 1980 der Versetzung eines Priesters von Essen nach München zugestimmt, der zuvor einen Elfjährigen sexuell missbraucht haben soll. Später wurde der Priester wegen erneuten Missbrauchs verurteilt. Nach Darstellung des Bistums soll Ratzinger nicht gewusst haben, dass der pädophile Priester wieder in der Gemeindearbeit eingesetzt worden sei.


SZ

die ersten Köpfe rollen, aber es waren immer die Anderen, wie üblich kein Unrechtsbewußtsein :nono:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 16.03.2010, 11:38

und noch eine Meldung von den von Kirchengegnern allseits beliebten Marx :evil:

Marx: Sex-Priester stillschweigend in Caritas-Heim versetzt
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 17.03.2010, 09:29

sie wissen was Dankbarkeit ist :twisted:

Piusbruderschaft steht voll und ganz hinter Papst Benedikt XVI.

Der Papst hat sich in keiner Weise schuldig gemacht, folglich kann er sich auch nicht entschuldigen.“ Seine Abscheu bezüglich dieser Fälle habe der Papst längst zum Ausdruck gebracht, die in der Kirche entstandenen Schäden zutiefst bedauert. Leider würden die Kindesmißbräuche den willkommenen Anlaß bieten, um das Papsttum herunterzusetzen und den deutschen Papst gerade in Deutschland zu diskreditieren.


:nono:

was folgt ist eh wieder das alte Gelaber von weltfernen Junggesellen in farbenfrohen, üppigen Gewändern. :x

Die Beichte ist die wirksamste Maßnahme gegen die Sünde und sündhafte Triebe.


mich packt gleich wieder die Wut, wenn ich daran denke, wie Kinder von klein auf indoktriniert werden.
an den Kommunionsunterricht.
den Beichtspiegel :argh: :argh: :argh:
wie Kindern eingeredet wird, was Sünde ist.
Dinge die ein Kind im Alter von 8-9 Jahren absolut nicht begreifen kann, wie
Du sollst keine anderen Götter haben neben mir haben
oder
Du sollst nicht ehebrechen
da sitzt ein Kind dann in besagtem Beichstuhl und plappert so ein paar Punkte aus dem Sündenkatalog nach, weil die kleinste Sünde die es eventuell nachvollziehen kann ist, dass es Marmelade genascht hat.
dieses Beichtgeschwafel ist doch absolut hirnrissig.
Voyeurismus, nix anderes ist das.
weil der Zölibat verhindert, dass sie wie normale Menschen leben dürfen. :pillepalle:

beichten geht auch schriftlich :mrgreen:

Internetbeichte

aber sicher werden die ganz schlüpfrigen Beichten nicht veröffentlich :hm:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon gavagai » 29.03.2010, 17:57

Servus,
etwas verspätet hörte ich heute was vom Oktober 2010, das aber angesichts der Trunkenheitsfahrt über die rote Ampel und anschließenden, ehrenwerten (!) Rücktritt vom Amt, besonders amüsant ist.

Margot Käßmann befragt zu ihren Gedanken anlässlich der Wahl zur EKD Ratsvorsitzenden im Oktober 2009:
"Offen gestanden ist mir durch den Kopf gegangen ein Satz meiner Grossmutter, die gesagt hat:
Wem der liebe Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch die Kraft es auszufüllen."
Zitiert nach Theo.Logik, Bayern 2, 2.11.2009

Der liebe Gott hilft anscheinend beim Trinken, vor der roten Ampel versagt er. Oder hat die Grossmutter Quatsch erzählt?
servus, tschau, bye
Herbert
gavagai
Involviert
 
Beiträge: 415
Registriert: 26.11.2004, 15:41
Wohnort: Wasserburg am Inn

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Pleitegeier » 02.04.2010, 11:02

Bekehret Euch! Betet!
Bild.de: Beten für Anfänger
oh... 1. April ist ja schon vorbei. Trotzdem: Nicht vergessen - den Rosenkranz nur für Fortgeschrittene! :roll:
Benutzeravatar
Pleitegeier
Mutig
 
Beiträge: 754
Registriert: 02.02.2005, 20:48
Wohnort: Oberbayern

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 06.04.2010, 10:17

Kirche will mit Oster-Offensive aus der Krise

Bild

Ostergeblubber

Der Atheismus, so Meisner im Kölner Dom vor den Gläubigen, verkürze Mensch und Welt, indem er sie auf Hoffnungen und Ziele reduziere, „die mit dem Tode zu Ende gingen


erst mal den pösen Atheismus zitieren, bevor es zur Sache geht :evil:

Zur Krise der Kirche und das Vorbild des Osterglaubens sagte der Kölner Erzbischof: „Es mag wohl für uns eine Anfechtung sein, dass man zur Ostergewissheit nur über die Finsternis der Nacht kommt, dass das eigentliche Leben gerade dort geschenkt wird, wo es aus der Erfahrung des Todes und der Vergänglichkeit kommt. Doch wenn das nun zu einer schmerzlichen Erfahrung wird - wie wir sie in der Kirche Europas in einer bisher unbekannten Weise machen müssen -, dann sehen wir durch diesen Osterglauben im Tod nicht das Letzte und im Untergang den neuen Aufgang.


häh, was hat das mit den Missbrauchsfällen zu tun? :hmm:
und was bedeutet: Ostergewissheit nur über die Finsternis der Nacht kommt :?:

vielleicht sollte ich mal den Herrn Schneider fragen, was er damit gemeint ist

Wir sind dem Tod nicht mehr untertan, und wir lassen uns in der Nachfolge des Auferstandenen nicht länger zu Komplizen der Todesmächte dieser Welt machen.


:hmm:

Wo Menschen den Tod als endgültiges Ende ansähen, da verhindere krampfhafte Lebensgier und gleichgültige Lebensverachtung ein gesegnetes Leben und ein getrostes Sterben,


oh Mann, hab ich eine Lebensgier Bild

und Ratzifatzi schweigt :evil:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon gavagai » 06.04.2010, 13:22

Maude hat geschrieben:
Der Atheismus, so Meisner im Kölner Dom vor den Gläubigen, verkürze Mensch und Welt, indem er sie auf Hoffnungen und Ziele reduziere, „die mit dem Tode zu Ende gingen

Was völliger Quatsch ist. Das Gegenteil ist richtig. Mensch und Welt gewinnen damit an Bedeutung. Wenn ich von zwei möglichen "Belohnungen" (Erdenleben = Mensch und Welt; Paradies im Jenseits) eines streiche, gewinnt das andere enorm an Bedeutung.
Aber Meisner und Co. plappern halt nur (gedankenlos) das nach, was ihnen im Predigt-Vorbereiter-Brevier vorformuliert wird. Das "gedankenlos" habe ich eingeklammert, da ich nicht ausschließen will, dass sich Meisner Gedanken macht. Wenn, dann aber auf Vor-Kinderkrippenniveau.
servus, tschau, bye
Herbert
gavagai
Involviert
 
Beiträge: 415
Registriert: 26.11.2004, 15:41
Wohnort: Wasserburg am Inn

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 09.04.2010, 07:07

Die unheilige Bank: Geldwäsche im Vatikan?

wow, ich bin überrascht, dass diese Schlagzeile auf der zweiten Seite der Abendzeitung steht
ich kann da nur sagen: Danke, danke, danke
bin mal neugierig wie die Reaktion ausfällt 8-)
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 12.04.2010, 08:35

[url=http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,688350,00.html]

Verbrechen gegen die Menschlichkeit


so ganz unrecht haben sie nicht :?
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Neues von den Großkirchen, Papst + Vatikan

Beitragvon Maude » 13.04.2010, 06:52

Grabtuch als Glaubenshilfe

wird mal schnell darüber hinweggesehen, dass der Fetzen eine Fälschung ist :argh:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

VorherigeNächste

Zurück zu Weltanschauungen und Religionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron