Verfassungsschutz als Hacker

Alles was uns sonst so bewegt

Moderatoren: Zebra, Maude, Moderation

Verfassungsschutz als Hacker

Beitragvon Rebecca E. » 08.12.2006, 10:08

Zukünftig soll der Verfassungsschutz in die mit dem Internet vernetzten PCs eindringen dürfen, und intime Dateien der Bundesbürger ausspähen würden.

Die vom Grundgesetz zugesicherte unverletzlichkeit der Wohnung sowie das Briefgeheimnis sollen aufgekündigt werden.

Was haltet Ihr davon?
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon orwell » 08.12.2006, 15:35

Und wehe die finden eine CS-Installation. Obwohl, du gehst ja nichtmehr zur Schule... 8-)
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon Algol » 08.12.2006, 23:12

Wie soll der Verfassungsschutz denn überhaupt in ein sicheres BS wie Windoof, das ja "bekanntlich" ohne Backdoors ausgeliefert wird (@ric) überhaupt eindringen können? :huhaha:

Gibt es dann etwa so etwas wie eine "German Edition" von Windoof?
Und OS/halbe und Linux werden dann verboten?

Die Schützler dringen also in das "schöne BS" ein und finden - äh - eine verschlüsselte HD, sie knacken den Code nach einigen Wochen und finden - naja, was sie eben auf meiner HD finden könnten ... :lol:

Das Gesetz selbst halte ich daher eher für eine Lachplatte, aber seine Folgen, nämlich daß der PC für die Dienste künftig offen gehalten werden muß und der Gebrauch von sicheren BS und Verschlüsselung künftig unter Strafe stehen könnte, das macht mich, ehrlich gesagt, ziemlich nachdenklich.
Leben kann tödlich sein
Benutzeravatar
Algol
Involviert
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.11.2006, 21:09
Wohnort: Berlin

Beitragvon Hugo de la Smile » 08.12.2006, 23:43

ganz schön krasser blödsinn, aber hey
Bild
Bild
http://gehirnverschmutzung.now--here.de ... achung.php
Du bist Deutschland? Wir sind die Borg!
Hugo de la Smile
Involviert
 
Beiträge: 241
Registriert: 08.02.2005, 19:36
Wohnort: berlin

Beitragvon Algol » 09.12.2006, 00:03

Hugo de la Smile hat geschrieben:http://gehirnverschmutzung.now--here.de/ueberwachung.php

Wahrscheinlich ein Fake.
Leben kann tödlich sein
Benutzeravatar
Algol
Involviert
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.11.2006, 21:09
Wohnort: Berlin

Beitragvon Hugo de la Smile » 09.12.2006, 00:46

Algol hat geschrieben:
Hugo de la Smile hat geschrieben:http://gehirnverschmutzung.now--here.de/ueberwachung.php

Wahrscheinlich ein Fake.


ach :wink:
Du bist Deutschland? Wir sind die Borg!
Hugo de la Smile
Involviert
 
Beiträge: 241
Registriert: 08.02.2005, 19:36
Wohnort: berlin

Beitragvon Algol » 09.12.2006, 04:36

Hugo de la Smile hat geschrieben:
Algol hat geschrieben:
Hugo de la Smile hat geschrieben:http://gehirnverschmutzung.now--here.de/ueberwachung.php

Wahrscheinlich ein Fake.


ach :wink:

Was wolltest Du denn mit dem Link auf ein Fake aussagen?
Leben kann tödlich sein
Benutzeravatar
Algol
Involviert
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.11.2006, 21:09
Wohnort: Berlin

Beitragvon orwell » 09.12.2006, 11:36

Algol hat geschrieben:
Hugo de la Smile hat geschrieben:
Algol hat geschrieben:
Hugo de la Smile hat geschrieben:http://gehirnverschmutzung.now--here.de/ueberwachung.php

Wahrscheinlich ein Fake.


ach :wink:

Was wolltest Du denn mit dem Link auf ein Fake aussagen?


http://de.wikipedia.org/wiki/Satire

http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie

http://de.wikipedia.org/wiki/Humor

:surprise:
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon Algol » 09.12.2006, 15:55

orwell hat geschrieben:
Algol hat geschrieben:
Hugo de la Smile hat geschrieben:
Algol hat geschrieben:
Hugo de la Smile hat geschrieben:http://gehirnverschmutzung.now--here.de/ueberwachung.php

Wahrscheinlich ein Fake.


ach :wink:

Was wolltest Du denn mit dem Link auf ein Fake aussagen?


http://de.wikipedia.org/wiki/Satire

http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie

http://de.wikipedia.org/wiki/Humor

:surprise:

ach :wink:
Leben kann tödlich sein
Benutzeravatar
Algol
Involviert
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.11.2006, 21:09
Wohnort: Berlin

Re: Verfassungsschutz als Hacker

Beitragvon ric » 11.12.2006, 09:24

Rebecca E. hat geschrieben:Was haltet Ihr davon?
"Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut!"

Bild
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: Verfassungsschutz als Hacker

Beitragvon Rebecca E. » 11.12.2006, 10:49

@ric.

ric hat geschrieben:
Rebecca E. hat geschrieben:Was haltet Ihr davon?
"Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut!"

Bild


Es heißt:

Karl Valentin hat geschrieben:Mögen hätten wir schon wollen - aber trauen haben wir uns nicht dürfen.


:wink:
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon Andreas » 03.01.2007, 21:20

Der Verfassungsschutz kann mich mal...
"ziviler Ungehorsam"
Das muß aber jeder für sich selbst abstecken,
wir haben da keinen langen Atem,leider.LGA
Friede sei mit uns,

und gegen Geist hab ich auch Nichts
Andreas
Schüchtern
 
Beiträge: 198
Registriert: 02.01.2007, 22:08
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon ric » 03.01.2007, 23:11

Andreas hat geschrieben:Der Verfassungsschutz kann mich mal...
"ziviler Ungehorsam"
Das muß aber jeder für sich selbst abstecken,
wir haben da keinen langen Atem,leider.LGA
Wer sind wir?
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Andreas » 13.01.2007, 11:25

"Wer sind wir" Wir Bürger,Bewohner des Landes.A
Friede sei mit uns,

und gegen Geist hab ich auch Nichts
Andreas
Schüchtern
 
Beiträge: 198
Registriert: 02.01.2007, 22:08
Wohnort: Bielefeld

Re: Verfassungsschutz als Hacker

Beitragvon Mario » 14.01.2007, 17:52

Rebecca E. hat geschrieben:Zukünftig soll der Verfassungsschutz in die mit dem Internet vernetzten PCs eindringen dürfen, und intime Dateien der Bundesbürger ausspähen würden.

Die vom Grundgesetz zugesicherte unverletzlichkeit der Wohnung sowie das Briefgeheimnis sollen aufgekündigt werden.

Was haltet Ihr davon?


ich habe inzwischen mehrere Artikel dazu gelesen
und komme zu der Erkenntnis - dass es in dem Rahmen
der vorgegeben ist - o.k. is

Kinderpornographie z.B.
da sind die sehr erfolgreich
eine schon interessante Geschichte wie die über Geldüberweisungen
übers net - einen ziemlich großen Ring an solche Interessenten
ausfindig machten
Mario
 

Beitragvon Rebecca E. » 14.01.2007, 17:57

@Mario.

Wie sieht es eigentlich mit der Unschuldsvermutung aus?

Wie sieht es mit der Verhältnismäßigkeit aus?

Wie sieht es damit aus, das die Banken eventuell Individualkunden schützen und unliebsame Kunden beschuldigen können.

Ist die Bundesrepublik ein Rechtsstaat?
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon Mario » 14.01.2007, 18:05

ich spreche jetzt erstmal NUR über das eine
welchen ich tippte

das andere kommt später - vielleicht

hier in diesem forum wird kein Verfassungsschutz oder BKA einbrechen
solange nicht jemand etwas anbietet - das vonvorneherein
unter Strafe gestellt ist ( unter schwere ! )
Mario
 

Beitragvon Rebecca E. » 14.01.2007, 18:10

@Mario.

Du träumst.

Mit welcher Berechtigung werden alle möglichen Kreditkarten überprüft (mit Privatfirmen als Erfüllungsgehilfen) um dann Konsumenten von Kinderpornographiematerial zu suchen?

Ich habe aus gutem Grund für Päderasten nichts übrig, aber noch weniger übrig haben ich von Gestapo und Stasimethoden.


Was glaubst Du wird als nächstes kommen?

Garantiert die Musikindustrie, die dann aufbegehrt ob Du MP3s aus dem Ausland gekauft hast.

Hier wird ein ganzes Volk unter Generalverdacht gestellt!

Von Verhältnismäßigkeit nicht die geringste Spur.
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon Mario » 14.01.2007, 18:22

MP3s kauft man nicht sondern ladet sie.....

rest later
Mario
 

Beitragvon ric » 14.01.2007, 19:18

Rebecca E. hat geschrieben:@Mario.

Du träumst.

Mit welcher Berechtigung werden alle möglichen Kreditkarten überprüft (mit Privatfirmen als Erfüllungsgehilfen) um dann Konsumenten von Kinderpornographiematerial zu suchen?
So wie Du das schilderst, war es aber nicht.
- Es wurde genau ein Konto überprüft.
- Es wurde genau nach einem Betrag innerhalb eines Zeitraums gesucht, der auf dieses Konto überwiesen wurde.
- Zu diesen Überweisungen wurden die Daten der Überweiser an die Polizei geliefert.
Dieses Beweismittel diente dann dazu den Anfangsverdacht für den Besitz von Kinderpornographie für den haftrichter zu begründen. Der schrieb dann den Durchsuchungsbefehl.
Rebecca E. hat geschrieben:...

Hier wird ein ganzes Volk unter Generalverdacht gestellt!

Von Verhältnismäßigkeit nicht die geringste Spur.
Nein, es wurden diejenigen unter generalverdacht gestellt, die einen bestimmten Betrag auf ein bestimmtes Konto überwiesen haben.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Rebecca E. » 15.01.2007, 08:29

Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon Zebra » 15.01.2007, 11:09

Rebecca E. hat geschrieben:@ric.

Möchtest Du mehr wissen?


Ich bin zwar nicht angesprochen, war aber im Stillen der gleichen Meinung wie ric.

So wie es sich in dem Artikel darstellt, muss ich jedoch sagen, dass ich wohl dem gleichen Gefühl zum Opfer gefallen bin wie die meisten (interessant dazu ja auch einige Diskussionsstränge im Heise-Forum), nämlich dass man sich, wenn es um schwerwiegende Dinge wie Kinderpornographie geht, nicht so haben sollte.

Und es ist tatsächlich eine Rasterfahnung, weil ja kein konkreter Anfangsverdacht vorlag sondern durch eben diese Aktion ja erst hergestellt wurde.

Udo Vetter hat geschrieben:Jeder der Grundrechte wegen eines erstrebten Ziels zur Disposition stellt, investiert vielleicht einen Funken Hoffnung zu viel darin, dass Behörden ihre entsprechenden Freiheiten nicht auch missbrauchen. Möglicherweise sind die Ziele dann bald nicht mehr so konsensfähig wie bei Kinderpornografie.


Vermutlich hat der Mann recht: Obwohl es nicht mehr um die Produzenten/Vertreiber ging (das eigentliche Ziel von "Mikado" - man hatte dort keinen Erfolg!), hielt sich die Aufregung in Grenzen, weil wohl niemand dastehen will, als wolle er Ermittlungen gegen Kinderpornographie behindern. Alles in allem, eine ganz perfide Nummer. Respekt, Kompliment :shock:
Benutzeravatar
Zebra
Moderatorin
 
Beiträge: 1119
Registriert: 30.11.2004, 18:27

Beitragvon Mario » 15.01.2007, 13:10

ric hat geschrieben:
Rebecca E. hat geschrieben:@Mario.

Du träumst.

Mit welcher Berechtigung werden alle möglichen Kreditkarten überprüft (mit Privatfirmen als Erfüllungsgehilfen) um dann Konsumenten von Kinderpornographiematerial zu suchen?
So wie Du das schilderst, war es aber nicht.
- Es wurde genau ein Konto überprüft.
- Es wurde genau nach einem Betrag innerhalb eines Zeitraums gesucht, der auf dieses Konto überwiesen wurde.
- Zu diesen Überweisungen wurden die Daten der Überweiser an die Polizei geliefert.
Dieses Beweismittel diente dann dazu den Anfangsverdacht für den Besitz von Kinderpornographie für den haftrichter zu begründen. Der schrieb dann den Durchsuchungsbefehl.
Rebecca E. hat geschrieben:...

Hier wird ein ganzes Volk unter Generalverdacht gestellt!

Von Verhältnismäßigkeit nicht die geringste Spur.
Nein, es wurden diejenigen unter generalverdacht gestellt, die einen bestimmten Betrag auf ein bestimmtes Konto überwiesen haben.


so sah ich das auch - ich meine - ich lese halt nur seriöse Zeitungen
soweit man sie als das bezeichnen darf
Mario
 

Beitragvon Mario » 15.01.2007, 13:23

Die jetzt ermittelten Verdächtigen, das muss einmal festgehalten werden, sind allenfalls Konsumenten von Kinderpornografie; sie stehen am Ende der Verwertungskette auf der Kundenseite. Mit der Kreditkartendurchsuchung bestand noch nicht einmal eine vage Aussicht, den Hintermännern des Angebots im Internet auch nur einen Schritt näher zu kommen. Genauso gut könnte man gleichzeitig Razzien vor allen deutschen Hauptbahnhöfen machen und am nächsten Tag verkünden, mit der Festnahme von 50 Abhängigen und zwei Dutzend Kleindealern sei ein großer Schlag gegen den internationalen Drogenhandel gelungen.



woher er das alles weiß?

tzzz - ich schätze schon mal dass dieser geniale Herr Rechtsanwalt da paar Dinge durcheinander bringt:


Wenn man dem Generalverdacht gegen alle Kreditkartenbesitzer erlaubt, was kommt dann? Man kann auch unzulässige Verhörmethoden anwenden. Ein Schlag mit dem Telefonbuch auf dem Hinterkopf - vielleicht überlegt sich dann mancher Beschuldigte, wie lange er noch von seinem durch die Europäische Menschenrechtskonvention garantierten Schweigerecht Gebrauch macht. Spätestens mit dem Zeigen der Daumenschrauben wäre dann wohl jeder Widerstand vorbei. Das Problem ist nur, dass man sich mit solchen Gedanken und möglicherweise Taten vom Rechtsstaat verabschiedet, dessen Bürger vor Willkür geschützt werden.


gut
ich gebe zu dass ich von diesen Vorgängen nichts wusste
ich hatte andere Informationen

was dieser Rechtsantwalt in seinen blogs schreibt - interessiert mich null
das Interview mit der TAZ interessiert mich genausowenig

eine seriöse Quelle für seine Behauptungen habe ich bislang nicht gefunden
( logisch sind alle anderen Rechtsanwälte "blöde Löffel ...wa?" )
aber soll er klagen - finde ich gut
das Ergebnis werden wir sicher lesen können

( möglich hat er recht )
Mario
 

Beitragvon ric » 15.01.2007, 14:34

Rebecca E. hat geschrieben:@ric.

Möchtest Du mehr wissen?
Ich frage mich, ob der Typ einen an der Waffel hat.
Im übrigen nehmen wir den Fall gerade in der Vorlesung Datenschutz und DV-recht auseinander. ;)
Wogegen klagen Sie genau?

Udo Vetter: Zunächst fehlte es an einem Anfangsverdacht im juristischen Sinn. Ein Anfangsverdacht erfordert tatsächliche Anhaltspunkte. Allein die Existenz einer Website mit illegalen Inhalten irgendwo im Internet liefert kein tatsächliches Indiz dafür, dass dieses Angebot auch in Anspruch genommen wird. Alles Weitere ist pure Spekulation.
Nochmal ganz langsam.
- Eine Website mit kinderpornographischen Inhalten.
- Ein Kreditkartenkonto
- Ein bestimmter Betrag für das herunterladen von kinderpornographie

Und das soll kein Anfangsverdacht auf Konsum von Kinderpornographie (der in D ein Straftatsbestand ist) sein?
...
Erst nach dem Screening aller 22 Millionen Kreditkarten lagen dann konkrete Verdachtsmomente vor. ...
Und genau diese behauptung ist falsch.
Oder ist die Behauptung korrekt, dass wenn ich alle Meyers mit 'ey' im Telefonbuch herausgesucht hab, dass ich alle Müllers, Schulzes und Schmidts mitgescreent hab?
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Mario » 15.01.2007, 19:06

ric schrieb:


"Im übrigen nehmen wir den Fall gerade in der Vorlesung Datenschutz und DV-recht auseinander."

cool - auch wenn ich nicht weiß wer "wir" ist

wenn ich nicht solchen bammel gehabt hätte mich absolut lächerlich zu machen
hätt ich doch glatt nachgfragt bei paar Rechtsanwälten im Freundeskreis
also 2 kenn ich sicher - die gut sind
und mich höchstwahrscheinlich gefragt hätten ...... ob ich noch was andres zu tun hätte......




sagst du dann - zu welcher erkenntnis ihr kamt ?
Mario
 

Beitragvon ric » 15.01.2007, 20:21

Mario hat geschrieben:ric schrieb:
"Im übrigen nehmen wir den Fall gerade in der Vorlesung Datenschutz und DV-recht auseinander."

cool - auch wenn ich nicht weiß wer "wir" ist
Im Rahmen meines Studienganges muss ich auch diverse Veranstaltungen zu Themen Recht in den verschiedensten Bereichen belegen. Unter anderem Datenschutz, BGB, StGB, UWG,...
Mario hat geschrieben:wenn ich nicht solchen bammel gehabt hätte mich absolut lächerlich zu machen
hätt ich doch glatt nachgfragt bei paar Rechtsanwälten im Freundeskreis
also 2 kenn ich sicher - die gut sind
und mich höchstwahrscheinlich gefragt hätten ...... ob ich noch was andres zu tun hätte......
Meiner Erfahrung nach lieben Juristen es .. zu reden.
Mario hat geschrieben:sagst du dann - zu welcher erkenntnis ihr kamt ?
Bei der Rasterfahndung werden verschiedene Datenbestände (Privat oder öffentlich) von der Polizei zusammengeführt und anhnad von mutmaßlichen Merkmalen wird ein Profil erstellt.
Anhand dieses Profils filtert man dann die gesuchten Personen heraus.

Beispiel:
- Die Verknüpfung der Einwohnermeldedaten zusammen mit den Überweisungen der betroffenen Energieversorger um Haushalte zu finden, die von männlichen Singles bewohnt werden, die ihre Stromrechnung per Barüberweisung bezahlen ist eine Rasterfahndung
- Die Suche nach allen Fahrzeughaltern, deren Autokennzeichen ungefähr "M-A?-??1" lautet ist keine Rasterfahndung (auch wenn es in der Presse so bezeichnet wird).

War die Anforderung der gefilterten Datensätze rechtens?
Das kann die Polizei nicht selbst entscheiden sondern sie braucht eine richterliche Genehmigung.

Der Richter hat entschieden, dass die Tatsache dass jemand einen bestimmten Betrag an ein Konto überweist welches zur Abwicklung eines Handels mit Kinderpornographie bestimmt ist, ein hinreichender Verdacht auf den Besitz von Kinderpornographie ist. Er muss auch abwägen, ob durch die Anforderung nicht zu viele falsch verdächtigt werden.
Durch die Einschränkung auf einen bestimmten Betrag kann auch das wahrscheinlich ausgeschlossen werden.

Übrigens, bei dem Verdacht, dass Handel mit Kinderpornographie besteht, muss die Polizei tätig werden, da bereits der Besitz in D strafbar ist und nicht mal angezeigt werden muss.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Mario » 21.01.2007, 10:55

hast du den Artikel in der Süddeutschen dazu gelesen?
( Die Blendung mit der Maus )
Mario
 

Beitragvon ric » 21.01.2007, 15:44

Mario hat geschrieben:hast du den Artikel in der Süddeutschen dazu gelesen?
( Die Blendung mit der Maus )
Diese Woche kam ich nicht dazu die SZ zu lesen.
Was steht denn drin?
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Mario » 21.01.2007, 16:53

es ist eine komplette Seite voll mit allen möglichen geschäften -Überwachungen und soweiter

aber die waren auch bei Peter Vogt ( der zuhause nochnichmal einen Internet-Anschluß hat)
und sprechen eben über diesen Fall über den wir diskutierten
ich zitiere mal.
" wir haben einfach die betreffenden Kreditkarteninstitute um Auskunft ersucht- und schon sprudelten die Informationen
noch während unseres Telefonats ... erzählt Vogt
hatte die Mitarbeiterin 143 mögliche Täter entdeckt
u.s.w.
also das mit der Kontonummer u.s.w. weißt ja
aber das interessante Detail war diese "Merchant II"
eine mehrstellige Zahl - die eine Art des Sesam öffne dich - darstellt
dieser Zahlencode beinhaltet alles - Käufer Händler ...
pass auf:
in diesem Datensatz waren einzelne Kunden vermerkt, ob das BDR
sich schon einmal für sie interessiert hatte
auch Kaufaktionen die schon länger als ein halbes Jahr zurücklagen....


aber die Anbieter die die Kohle über ein Bankonto in den Phhilippinen kassierten - sind nicht bekannt
das betreffende Geldinstitut weigert sich bislang den namen des Portalbetreibers herauszugeben


so
was ich auch nicht wusste:
zu einer geschlossenen Benutzergruppe für Kinderpornographie haben Ermittler kaum Zugang
es wird ein Bildertausch verlangt
animieren - wie etwa bei verdeckten Drogenermittlern üblich
dürfen die Netzfahnder nicht
hinzu kommt die große Belastung, weil das Material, mit dem die Fahnder
umgehen müssen, oft schwer zu ertragen ist:

"Wenn Sie drei Stunden im Kannibalismus-Forum surfen, werden Sie verrückt."

naja - so ein kleiner Auszug
mehr Zeit habe ich grade nicht

greetz
Mario
 

Nächste

Zurück zu Kultur und Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron