Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Alles was uns sonst so bewegt

Moderatoren: Zebra, Maude, Moderation

Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Rebecca E. » 13.05.2009, 10:53

Guckt Euch mal bitte die Dateianhänge an. (Achtet mal auf die Feinheiten im Programm.)


Was fällt Euch auf?
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon ric » 13.05.2009, 11:02

Erzähl schon...
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Rebecca E. » 13.05.2009, 11:07

Du kommst nicht drauf?

-Vorführung "Beherrschen von Menschenmassen"

-Zusammenarbeit Bundeswehr / zivile Behörden

:nono:
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Maude » 13.05.2009, 12:30

Code: Alles auswählen
Vorführung "Beherrschen von Menschenmassen"


da läuft es mir kalt über den Rücken :x
wie sieht das wohl aus?
laufen am Schluß der Vorführung alle Zuschauer im Stechschritt an dem Führer, äh General, vorbei?
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon ric » 13.05.2009, 12:37

Rebecca E. hat geschrieben:Du kommst nicht drauf?

-Vorführung "Beherrschen von Menschenmassen"

-Zusammenarbeit Bundeswehr / zivile Behörden

:nono:
Oh Mann...

Beim ersten geht es darum wie man mit einem Menschenauflauf fertig wird ohne in die Menge zu schießen.
Beim zweiten werden sie Werbung für sich machen wegen ihres Einsatzes während des letzten Hochwassers.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Maude » 13.05.2009, 13:12

@ Ric, hast Du gedient? 8-)
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Rebecca E. » 13.05.2009, 13:13

@ric.

ric hat geschrieben:Beim ersten geht es darum wie man mit einem Menschenauflauf fertig wird ohne in die Menge zu schießen.


Das ist nicht die grundgesetzliche Aufgabe der Bundeswehr. Das ist Aufgabe der Polizei und nicht der Bundeswehr. Die Bundeswehr hat unser Land zu verteidigen und nicht Polizeiaufgaben zu erledigen.

Die Bundeswehr dient dazu militärische Bedrohungen von Außen entgegenzutreten. Niemals darf die Bundeswehr gegen die eigene Bevölkerung eingesetz werden. Schon gar nicht gegen Menschenmassen die sich aus der eigenen Bevölkerung zusammensetzen.

ric hat geschrieben:Beim zweiten werden sie Werbung für sich machen wegen ihres Einsatzes während des letzten Hochwassers.


Dafür ist das technische Hilfswerk da. Amtshilfe, so wie die Grundgesetzverstöße zur Zeit heißen, mit der Kriegsschiffe und Panzerfahrzeuge sowie Kampfbomber, die beim G8 Gipfel in Heiligendamm gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt wurden, sind eindeutig Grundgesetz und Menschenrechtsverletzungen.
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon ric » 13.05.2009, 13:40

Aha. Und wie sieht es mit Menschenmengen in Afghanistan aus? Zusammenschießen?

Und das andere:

Artikel 35 GG
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Rebecca E. » 13.05.2009, 13:44

@ric.

ric hat geschrieben:Aha. Und wie sieht es mit Menschenmengen in Afghanistan aus? Zusammenschießen?


Die Bundeswehr hat meiner Meinung nach in Afghanistan nichts zu suchen.

ric hat geschrieben:Und das andere:

Artikel 35 GG


Bundesgrenzschutz != Bundeswehr

Niemals gegen die eigene Bevölkerung!
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon ric » 13.05.2009, 14:07

Art 35
(1) Alle Behörden des Bundes und der Länder leisten sich gegenseitig Rechts- und Amtshilfe.
(2) Zur Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung kann ein Land in Fällen von besonderer Bedeutung Kräfte und Einrichtungen des Bundesgrenzschutzes zur Unterstützung seiner Polizei anfordern, wenn die Polizei ohne diese Unterstützung eine Aufgabe nicht oder nur unter erheblichen Schwierigkeiten erfüllen könnte. Zur Hilfe bei einer Naturkatastrophe oder bei einem besonders schweren Unglücksfall kann ein Land Polizeikräfte anderer Länder, Kräfte und Einrichtungen anderer Verwaltungen sowie des Bundesgrenzschutzes und der Streitkräfte anfordern.
(3) Gefährdet die Naturkatastrophe oder der Unglücksfall das Gebiet mehr als eines Landes, so kann die Bundesregierung, soweit es zur wirksamen Bekämpfung erforderlich ist, den Landesregierungen die Weisung erteilen, Polizeikräfte anderen Ländern zur Verfügung zu stellen, sowie Einheiten des Bundesgrenzschutzes und der Streitkräfte zur Unterstützung der Polizeikräfte einsetzen. Maßnahmen der Bundesregierung nach Satz 1 sind jederzeit auf Verlangen des Bundesrates, im übrigen unverzüglich nach Beseitigung der Gefahr aufzuheben.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Rebecca E. » 13.05.2009, 14:27

@ric.

Hast Du es während Deines Studiums nicht gelernt Gesetzestexte zu lesen?

Art 35 hat geschrieben:(1) Alle Behörden des Bundes und der Länder leisten sich gegenseitig Rechts- und Amtshilfe.
(2) Zur Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung kann ein Land in Fällen von besonderer Bedeutung Kräfte und Einrichtungen des Bundesgrenzschutzes zur Unterstützung seiner Polizei anfordern, wenn die Polizei ohne diese Unterstützung eine Aufgabe nicht oder nur unter erheblichen Schwierigkeiten erfüllen könnte. Zur Hilfe bei einer Naturkatastrophe oder bei einem besonders schweren Unglücksfall kann ein Land Polizeikräfte anderer Länder, Kräfte und Einrichtungen anderer Verwaltungen sowie des Bundesgrenzschutzes und der Streitkräfte anfordern.
(3) Gefährdet die Naturkatastrophe oder der Unglücksfall das Gebiet mehr als eines Landes, so kann die Bundesregierung, soweit es zur wirksamen Bekämpfung erforderlich ist, den Landesregierungen die Weisung erteilen, Polizeikräfte anderen Ländern zur Verfügung zu stellen, sowie Einheiten des Bundesgrenzschutzes und der Streitkräfte zur Unterstützung der Polizeikräfte einsetzen. Maßnahmen der Bundesregierung nach Satz 1 sind jederzeit auf Verlangen des Bundesrates, im übrigen unverzüglich nach Beseitigung der Gefahr aufzuheben.


Was glaubst Du, warum im ersten Satz ausschließlich der Bundesgrenzschutz und nicht die Streitkräfte erwähnt wurden?
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon ric » 13.05.2009, 14:56

Rebecca E. hat geschrieben:@ric.

Hast Du es während Deines Studiums nicht gelernt Gesetzestexte zu lesen?
Klar habe ich das gelernt. Und ich habe auch gelernt zu vermeiden Texte selektiv zu lesen.

Noch mal zum langsam mitlesen:

Rebecca E. hat geschrieben:-Zusammenarbeit Bundeswehr / zivile Behörden

ric hat geschrieben:Beim zweiten werden sie Werbung für sich machen wegen ihres Einsatzes während des letzten Hochwassers.

Rebecca E. hat geschrieben:Dafür ist das technische Hilfswerk da. Amtshilfe, so wie die Grundgesetzverstöße zur Zeit heißen, mit der Kriegsschiffe und Panzerfahrzeuge sowie Kampfbomber, die beim G8 Gipfel in Heiligendamm gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt wurden, sind eindeutig Grundgesetz und Menschenrechtsverletzungen.
Das fettgedruckte ist ein Ausweichen, da Du scheinbar erkannt hast, dass Du schief liegst. Es aber nicht zugeben kannst.
Rebecca E. hat geschrieben:Niemals gegen die eigene Bevölkerung!
Jetzt wird es dann langsam absurd.
Rebecca E. hat geschrieben:Was glaubst Du, warum im ersten Satz ausschließlich der Bundesgrenzschutz und nicht die Streitkräfte erwähnt wurden?

Ja was glaubst Du denn warum ich das Hochwasser und nicht HLGDM erwähnt habe? :nono:
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon ric » 13.05.2009, 14:57

Maude hat geschrieben:@ Ric, hast Du gedient? 8-)
Ich habe ehrenvoll sinnlose Forschung an der Hochschule betrieben. :wink:
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon ric » 13.05.2009, 14:58

btw.

ich bin der meinung, auch wenn die BW nichts in Afghanistan zu suchen hat, ist es besser sie lernen mit Menschenansammlungen defensiv umzugehen, statt dass sie anfangen in Panik in die Menge zu schießen.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

dmnvl

Beitragvon Rebecca E. » 13.05.2009, 15:37

@ric.

Frag Dich doch einfach, warum unser Rollischäuble den Einsatz der Bundeswehr im Innern mit einer Grundgesetzänderung erreichen möchte.

Neulich (2006) beim BVerfG in Karlsruhe, als die Touristen mal wieder unterwegs waren ...
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon nickpol » 13.05.2009, 15:49

ric hat geschrieben:...ist es besser sie lernen mit Menschenansammlungen defensiv umzugehen, statt dass sie anfangen in Panik in die Menge zu schießen.

Es ist nicht die Angelegenheit einer Armee und ihrer Angehörigen mit Menschenansammlungen umgehen zu können, das ist Polizeiarbeit. Das Militär greift an, oder aber es verteidigt sich, das Ziel ist zu gewinnen und für den Einzelnen zu überleben. Also immer etwas schneller zu sein als der Gegner.
Die Bundeswehr befindet sich in einem Kriegseinsatz, lt. BuWe-Beauftragten der Bundesregierung, wer defensiv vorgeht hat verloren, schlimmstenfalls das eigene Leben.
Wie sollen Menschen Humanismus verstehen, wenn der humanistische Vertreter mit einer Heckler&Koch oder einer M16 vor einem steht, im eigenen Wohnzimmer? Wie sollen Soldaten, die zum Töten ausgebildet worden sind, innerhalb von Sekunden zum Humanisten werden?
Als Soldat denke ich zuerst an meinen Arsch, dann an meine humanistische Gesinnung!
Besetzt eine militärische Einheit ein Gelände, wird die Besatzung durch speziell geschulte Soldaten realisiert, Kampfeinheiten machen das in der Regel nicht.
Bundeswehr im Innern heisst nichts anderes als Kriegszustand, mit entsprechender Einschränkung wichtiger rechtlicher, ziviler Gesetze.
Die Bundeswehr hat in den kommunalen Behörden entsprechende Kommando-Offiziere eingesetzt, in der Regel Reservisten, die eh bei der Behörde arbeiten. Die Rechte und Pflichten eines Bürgermeisters gehen dann an den entsprechenden kommandierenden Offizier über, die Demokratie ist damit aussen vor. In den USA nutzen sie dafür die Nationalgarde.
You can believe in stones, if you wish, as long as you don't throw them at me.
Wafa Sultan
Benutzeravatar
nickpol
Schüchtern
 
Beiträge: 147
Registriert: 08.10.2008, 10:06
Wohnort: Harlev

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Rebecca E. » 13.05.2009, 20:46

Fefes Blog hat geschrieben:[l] Wie nahe wir bei dem Bundeswehreinsatz im Inneren schon sind, sieht man gut an diesen beiden Bildern. Ich hielt das ja erst für einen Photoshop, weil ich als alter Nicht-Soldat es nicht für möglich hielt, dass es auf Deutschem Boden eine Rommel-Kaserne gibt. Stellt sich raus: es gibt sie und es gibt sogar noch zwei weitere Rommel-Kasernen. Wow. Geschichtsbewältigung Marke Deutschland.

Und was kann man sich da anschauen?

- Vorführung "Beherrschen von Menschenmassen"
[...]
- Zusammenarbeit Bundeswehr / zivile Behörden

Keine weiteren Fragen. Genau so habe ich mir das vorgestellt. Beherrschen von Menschenmassen, ich glaub mein Schwein pfeift!

Rommel-Kaserne. Was kommt als nächstes? Das Mengele-Krankenhaus? Das Goebbels-Institut für Public Relations? (Danke, Reinhart)
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon ric » 14.05.2009, 07:53

Bild
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Maude » 14.05.2009, 08:41

:?:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Rebecca E. » 14.05.2009, 08:56

@Maude.

Maude hat geschrieben::?:


ric hat keine stichhaltigen Argumente mehr.

Bundeswehr gegen den inneren Feind
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Rebecca E. » 14.05.2009, 10:26

Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon ric » 14.05.2009, 11:38

Rebecca E. hat geschrieben:@Maude.

Maude hat geschrieben::?:


ric hat keine stichhaltigen Argumente mehr.

Bundeswehr gegen den inneren Feind
Ich hab bloß keine Lust mehr mit jemandem zu diskutieren, der seine eigenen Beiträge nicht lesen kann.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Rebecca E. » 14.05.2009, 11:50

@ric.

ric hat geschrieben:Ich hab bloß keine Lust mehr mit jemandem zu diskutieren, der seine eigenen Beiträge nicht lesen kann.


Das kann ich bei Dir gut nachvollziehen.

Dem THW und anderen Einrichtungen wird unter Sparzwang der benötigte Etat entzogen; dem man dann im Gegenschritt beim Aufrüsten des Militärs und der Wehrtechnik zubilligt. So werden dann auf einmal Handlungszwänge geschaffen in der dann in Unglücksfällen auf das Militär zurückgegriffen werden muß, damit man entsprechende Amtshilfe jenseits von Deichbrüchen gesellschaftsfähig machen kann, was letztendlich dazu führen wird das man mit dem einen Fuß den man dem Militär jetzt schon zugebilligt hat, Inlandseinsätze mit Waffengewalt gegen Terroristen habhaft wird.

Siehe hierzu den Kampf gegen den Terrorismus beim G8-Treffen in Heiligendamm.

:machiko:
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon Rebecca E. » 12.11.2009, 11:07

German-Foreign-Policy.com hat geschrieben:Berichte von einem Manöver in Bayern lassen konkrete Planungen der Bundeswehr für Kampfeinsätze im Inland erkennen.

Gegenstand der Reporte ist eine Militärübung in der Nähe des bayerischen Ortes Schwarzenbach am Wald, der ein bürgerkriegsähnliches Szenario zugrunde lag. Dabei wurden der Umgang mit demonstrierenden Friedensaktivisten sowie die Verteidigung einer inländischen Radarstation gegen schwer bewaffnete "Terroristen" trainiert. An der Übung beteiligt waren neben Soldaten und Reservisten des "Landeskommandos Bayern" auch zivile Rettungs- und Sanitätsdienste. Das Manöver, das bereits im Oktober stattfand, widerlegt die von Berlin vorgebrachte Behauptung, die "zivil-militärische Zusammenarbeit" im Inland diene nur der Hilfeleistung bei besonders schweren Unglücksfällen und Naturkatastrophen.


Wer hier kein Muster erkennt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Re: Bundeswehr Augustdorf in der Selbstdarstellung

Beitragvon weihrauch » 20.11.2009, 03:40

Rebecca E. hat geschrieben:
German-Foreign-Policy.com hat geschrieben:Berichte von einem Manöver in Bayern lassen konkrete Planungen der Bundeswehr für Kampfeinsätze im Inland erkennen.

Gegenstand der Reporte ist eine Militärübung in der Nähe des bayerischen Ortes Schwarzenbach am Wald, der ein bürgerkriegsähnliches Szenario zugrunde lag. Dabei wurden der Umgang mit demonstrierenden Friedensaktivisten sowie die Verteidigung einer inländischen Radarstation gegen schwer bewaffnete "Terroristen" trainiert. An der Übung beteiligt waren neben Soldaten und Reservisten des "Landeskommandos Bayern" auch zivile Rettungs- und Sanitätsdienste. Das Manöver, das bereits im Oktober stattfand, widerlegt die von Berlin vorgebrachte Behauptung, die "zivil-militärische Zusammenarbeit" im Inland diene nur der Hilfeleistung bei besonders schweren Unglücksfällen und Naturkatastrophen.


Wer hier kein Muster erkennt, dem ist nicht mehr zu helfen.


Das Muster ist doch sicherlich erkennbar, doch wohl nur dem, der auch die Erkennbarkeit will. Will das denn die Mehrheit der Bev., die sich momentan gegen den Untergang des Kapitals und seiner Auwirkungen in einer Art Agonie nicht mehr retten kann.
nachdem ich alles weiss brauche ich nichts mehr zu glauben
Benutzeravatar
weihrauch
Vorsichtig
 
Beiträge: 84
Registriert: 29.12.2008, 11:02
Wohnort: hinter dem tabernakel


Zurück zu Kultur und Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron