Ermordet Wissenschaft das Universum?

Von Wissenschaften und Technik ...

Moderatoren: Zebra, Maude, Moderation

Ermordet Wissenschaft das Universum?

Beitragvon Doc Extropy » 26.11.2007, 10:24

Ok, Leute... ich hab, um ehrlich zu sein, ein paar Realitätstests (siehe Lucid Dreaming, ich kann das bei Gelegenheit mal erklären) durchgeführt, als ich den Artikel gelesen habe:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 90,00.html

Man kanns auch übertreiben. :roll:
Doc Extropy
 

Re: Ermordet Wissenschaft das Universum?

Beitragvon Pleitegeier » 26.11.2007, 14:05

Doc Extropy hat geschrieben:Ok, Leute... ich hab, um ehrlich zu sein, ein paar Realitätstests (siehe Lucid Dreaming, ich kann das bei Gelegenheit mal erklären) durchgeführt,


Lucid Dreaming muß nett sein. Ich hab mal gelesen, man soll sich während des Träumens des Träumens bewußt sein.

Doc Extropy hat geschrieben:als ich den Artikel gelesen habe:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 90,00.html
Man kanns auch übertreiben. :roll:


Grüße, Pleitegeier (der sich die gerade Augen zuhält um dem Universum ein langes Leben zu ermöglichen)
Benutzeravatar
Pleitegeier
Mutig
 
Beiträge: 754
Registriert: 02.02.2005, 20:48
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon ric » 26.11.2007, 14:18

Interessant, wenn man zu diesem Wissenschaftler (Krauss) etwas recherchiert.

Verschiedene Artikel von Krauss

Hier erläutert er seine Thesen in einem Physikforum.

="Krauss"I have decided that indeed the final two sentences of the paper left the incorrect impression that causality was somehow involved. The purpose of these comments was to refer to work I have been discussing with Alan Guth related to this paper.. namely to what extent cosmological observations made today constrain the nature of the wavefunction and our quantum state in a way that may imply we are not in the late-decaying phase.. This is what I should have said, rather than leaving the incorrect impression that somehow actually making the measurement has a causal effect.. it does not.. it merely constrains our quantum state.. The new version of the paper with the last two sentences changed removes this ambiguity I hope, for all future journalists who look at it.
Ich glaube nicht, dass seine Klarstellung es in die zeitungen schafft. ;)
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Doc Extropy » 26.11.2007, 16:37

Danke für die Hilfe, ric. So macht es natürlich Sinn. :?
Doc Extropy
 

Beitragvon ric » 26.11.2007, 21:35

Was hilft, ist im Deutschen den terminus "Beobachten" durch den eigentlich korrekten "Wechselwirken" konsequent zu ersetzen.
Dann ergeben Texte über Quanteneffekte etwas mehr Sinn.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern


Zurück zu Wissenschaft und Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron