Gerangel um eine verschwundene Hostie

Es gibt Dinge, die glaubt man einfach nicht ...

Moderatoren: Zebra, Maude, ric, Moderation

Gerangel um eine verschwundene Hostie

Beitragvon Pleitegeier » 13.01.2007, 17:25

Benutzeravatar
Pleitegeier
Mutig
 
Beiträge: 754
Registriert: 02.02.2005, 20:48
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon Helmut P » 13.01.2007, 18:48

Nach meinem Rechtsverständnis wurde der Mann, dadurch, dass ihm eine Oblate überreicht wird, zu dessen Besitzer. Was er dann damit macht, ist doch eigentlich seine Sache.
Man könnte jetzt einräumen, dass er sich in der Kirche ungebührlich verhalten habe, er das Hausrecht die Kirche missbraucht mache, aber das ist ja offensichtlich nicht der Fall, weil sein "Frevel" erst vor der Kirche aufgekommen ist.

Mich interessiert, wie der Fall weitergeht.
So lange ich geradeaus denken kann, möchte ich mir meinen Verstand nicht von Esoterikern verbiegen lassen.
Benutzeravatar
Helmut P
Pinky Bonsai-Grufti
 
Beiträge: 2747
Registriert: 28.07.2004, 16:36
Wohnort: Tuntenhausen

Beitragvon Pleitegeier » 13.01.2007, 20:41

Selbst wenn er den Frevel, für den er selbstverständlich nichts besseres als die Steinigung verdient hat, in der Kirche begangen hätte... müßte dann nicht in jeder Kirche sowas wie AGB hängen ("Nicht auf den Altar setzen", "Die Hostie noch in der Kirche aufmampfen", etc.). Für den Unbedarften sind die Regeln nicht offensichtlich.
Benutzeravatar
Pleitegeier
Mutig
 
Beiträge: 754
Registriert: 02.02.2005, 20:48
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon Zebra » 13.01.2007, 22:44

Wiesbadener Kurier hat geschrieben:"Vergleichbares habe ich nicht erlebt", sagt Hartmut Ferse, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiesbaden. "Es ist sicher ein juristisch außergewöhnlicher Fall." Es müsse sorgfältig geprüft werden, wie der Streit in der Kirche zu ahnden ist. Geprüft werden muss gleich ein ganzes Bündel möglicher Straftatbestände: Es geht um den Vorwurf der Körperverletzung, des Diebstahls und der Störung der Religionsausübung. Nötigung steht im Raum. Es geht dabei um religiöses Empfinden, um eine angenommene Notwehr, abgeleitet aus dem Glauben, das religiöse Symbol schützen zu müssen.


Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll.

Und Steuergelder gehenfür solchen Firlefanz drauf :shock:
Benutzeravatar
Zebra
Moderatorin
 
Beiträge: 1119
Registriert: 30.11.2004, 18:27

Beitragvon Helmut P » 13.01.2007, 23:34

Ich als Laie sehe nichts, was der Mann Strafbares gemacht hat. Wenn er aber ungestraft davon kommt, werden den atheistischen Satirikern Tür und Tor geöffnet, den religiösen Firlefanz ab absurdum zu führen. Ich befürchte, dass unsere Gesellschaft noch nicht reif genug ist, den Mann ungestraft davon kommen zu lassen, irgendein Paragraphen wird schon gefunden werden, um ein Zeichen gegen die Blasphemiker zu setzen.

Ich finde es spannend.

PS.
@ Zebra. Merkst du:
Wie haben beide den Begriff Firlefanz für verschiedene Dinge verwendet.
So lange ich geradeaus denken kann, möchte ich mir meinen Verstand nicht von Esoterikern verbiegen lassen.
Benutzeravatar
Helmut P
Pinky Bonsai-Grufti
 
Beiträge: 2747
Registriert: 28.07.2004, 16:36
Wohnort: Tuntenhausen

Beitragvon Maude » 14.01.2007, 10:57

stimmt, am Anfang schmunzelte ich noch, doch am Schluß, dachte ich mir: haben die einen Dachschaden gegen den Mann vorzugehen? :shock:
wer hat der Polizei eigentlich gesagt, dass gegen den Mann ermittelt werden soll?
ein tiefgläubiger Staatsanwalt ohne Begründung von sich aus.
das ist Willkür.

das Verbot vom Mitnehmen der Hostie ist doch Kirchenrecht.
§ 166 greift doch da nicht. :hmm:
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Beitragvon Rebecca E. » 14.01.2007, 11:19

Ich bin für freie Religionsausübung, aber nicht für freies ausüben von religiösen ...
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon Zebra » 14.01.2007, 12:21

Maude hat geschrieben:stimmt, am Anfang schmunzelte ich noch, doch am Schluß, dachte ich mir: haben die einen Dachschaden gegen den Mann vorzugehen?


Ich hab es so verstanden, dass es von dem Körperverletzungsvorwurf genauso der Pfaffe betroffen ist :suspect:
Benutzeravatar
Zebra
Moderatorin
 
Beiträge: 1119
Registriert: 30.11.2004, 18:27

Beitragvon Zebra » 14.01.2007, 12:21

Helmut P hat geschrieben:@ Zebra. Merkst du:
Wie haben beide den Begriff Firlefanz für verschiedene Dinge verwendet.


Ich komm grad net mit... ? :hmm:
Benutzeravatar
Zebra
Moderatorin
 
Beiträge: 1119
Registriert: 30.11.2004, 18:27

Beitragvon Helmut P » 14.01.2007, 16:59

Zebra hat geschrieben:Ich komm grad net mit... ?

Du:
Und Steuergelder gehenfür solchen Firlefanz drauf

Gemeint ist wohl das Rechtsverfahren

Ich
den religiösen Firlefanz ab absurdum zu führen.

Gemeint sind in dem Fall die religiösen Riten
So lange ich geradeaus denken kann, möchte ich mir meinen Verstand nicht von Esoterikern verbiegen lassen.
Benutzeravatar
Helmut P
Pinky Bonsai-Grufti
 
Beiträge: 2747
Registriert: 28.07.2004, 16:36
Wohnort: Tuntenhausen

Beitragvon Zebra » 14.01.2007, 17:21

Achso... jep, stimmt schon. Allerdings meinen wir im Prinzip wohl doch dasselbe, da ich das Gerichtsverfahren auch nur so bezeichnet hab, weil ich es auf eben deinen religiösen Firlefanz zurückführe. :mrgreen:
Benutzeravatar
Zebra
Moderatorin
 
Beiträge: 1119
Registriert: 30.11.2004, 18:27

Beitragvon Algol » 16.03.2007, 23:45

Für einen Evangelen ist die Katholikenoblate einfach eine Oblate, und anscheinend auch für die Katholiken selbst:
"Wo ist die Oblate" ...

und nicht: "Wo ist der Leib unseres Heilands"

Wenn man bedenkt, daß die Oblate in Magen und Darm zersetzt wird und schließlich als Fäkalie in der Kläranlage landet, ist Einstecken doch wohl wesentlich respektvoller.
Leben kann tödlich sein
Benutzeravatar
Algol
Involviert
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.11.2006, 21:09
Wohnort: Berlin

Beitragvon Pleitegeier » 04.04.2007, 21:22

Benutzeravatar
Pleitegeier
Mutig
 
Beiträge: 754
Registriert: 02.02.2005, 20:48
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon Rebecca E. » 04.04.2007, 21:26

@Pleitegeier.

Womit hat man wohl dem Oblatenschänder gedroht? :hmm:

:surprise:

:suspect:
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon Algol » 05.04.2007, 15:41

Rebecca E. hat geschrieben:Womit hat man wohl dem Oblatenschänder gedroht? :hmm:

Jeder Oblatendiebstahl führt zur automatischen Sexkommunikation mit unserer Bundeskanzlerin. :twisted:
Leben kann tödlich sein
Benutzeravatar
Algol
Involviert
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.11.2006, 21:09
Wohnort: Berlin

Beitragvon Rebecca E. » 05.04.2007, 17:25

@Algol.

Algol hat geschrieben:
Rebecca E. hat geschrieben:Womit hat man wohl dem Oblatenschänder gedroht? :hmm:
Jeder Oblatendiebstahl führt zur automatischen Sexkommunikation mit unserer Bundeskanzlerin. :twisted:


Und was wird den Frauen zugemutet (sofern nicht Lesbisch oder Bi (ok, dann müssen auch die Homos berücksichtigt werden)) ...

... Helmut Kohl?
Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon Algol » 07.04.2007, 19:34

Rebecca E. hat geschrieben:@Algol.

Algol hat geschrieben:
Rebecca E. hat geschrieben:Womit hat man wohl dem Oblatenschänder gedroht? :hmm:
Jeder Oblatendiebstahl führt zur automatischen Sexkommunikation mit unserer Bundeskanzlerin. :twisted:


Und was wird den Frauen zugemutet (sofern nicht Lesbisch oder Bi (ok, dann müssen auch die Homos berücksichtigt werden)) ...

... Helmut Kohl?
:oooh:
Frauen tun das nicht, sie stehlen keine Oblaten, weil sie in ihrer Küche noch genug davon haben oder wissen, wo man sie günstig kaufen kann.
Auch die mit dem Kreuz gibt es im Internet.

Für diejenigen Frauen, die sich trauen und dabei erwischen lassen, steht natürlich unser

Bild

Klinikchef, Dr. Münti Brinkmann, allzeit bereit.
Leben kann tödlich sein
Benutzeravatar
Algol
Involviert
 
Beiträge: 281
Registriert: 04.11.2006, 21:09
Wohnort: Berlin


Zurück zu Sonstiges und Groteskes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron