Homöopathische Ernährung und sonstiger Schwachsinn

Es gibt Dinge, die glaubt man einfach nicht ...

Moderatoren: Zebra, Maude, ric, Moderation

Homöopathische Ernährung und sonstiger Schwachsinn

Beitragvon Doc Extropy » 23.05.2007, 13:09

Ich weiß ja nicht, was für Drogen man nehmen muß, um so einen Unsinn zu schreiben:

http://www.krone.at/krone/S9/object_id_ ... index.html

(vor allem die Empfehlungen für 13 - 16 jährige "Kinder" :pillepalle: spotten jeder Beschreibung).

Idiot hat geschrieben:Apropos Cholesterin: Schau’ drauf, dass sich auch dein großes Kind nicht eine zentimeterdicke Schicht Butter oder Margarine aufs Brot streicht. Pro Tag sollen es zusammengenommen nicht mehr als 35 g an Butter, Margarine und Öl sein.


Soll das eine bezahlte Anzeige des Vereins zur Förderung der Magersucht und des Hungerleidens sein oder sowas?

Da ist auch eine "Empfehlung" von wegen "max. 20g Marmelade pro Tag".

Eigentlich sollte die Gesundheitsministerin gegen diesen groben Unfug einschreiten, bei uns gibts eh gerade Maßnahmen gegen Magersucht.
Doc Extropy
 

Beitragvon Bittersüß » 23.05.2007, 14:34

Ach komm, das geht doch noch.

Haste mal gelesen, was ein Lichternährter sich so zuführt?
Benutzeravatar
Bittersüß
Unerschrocken
 
Beiträge: 1937
Registriert: 28.06.2004, 14:56
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Beitragvon Doc Extropy » 23.05.2007, 14:48

Bittersüß hat geschrieben:Ach komm, das geht doch noch.

Haste mal gelesen, was ein Lichternährter sich so zuführt?


Ja. Die wollen wohl Fotosynthese betreiben. Aber das, was auf der von mir gebrachten Seite so gebracht wird als "Ernährungsempfehlung" ist auch schon sehr schlimm.
Doc Extropy
 

Beitragvon Bittersüß » 23.05.2007, 14:56

Was bemängelst du daran?
Benutzeravatar
Bittersüß
Unerschrocken
 
Beiträge: 1937
Registriert: 28.06.2004, 14:56
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Beitragvon Doc Extropy » 23.05.2007, 14:59

Bittersüß hat geschrieben:Was bemängelst du daran?


1. Die Mengen sind viel zu niedrig angesetzt und fallen bei mir unter "Hungerration"
2. 13 - 16 jährige als Kinder zu bezeichnen ist eine Beleidigung
3. Die vorgeschlagene Ernährungszusammenstellung würde zu schweren Mangelerscheinungen und Hormonstörungen führen und die Pubertät unnötig verlängern

35 g Fett pro Tag... gehts eigentlich noch? :pillepalle:
Doc Extropy
 

Beitragvon Bittersüß » 23.05.2007, 15:05

Hm. Ich kann dir da nicht zustimmen.

Zweifellos ernährst du dich anders und fühlst dich wohl dabei.
Aber ich ernähre mich in etwas so, wie dort beschrieben, na gut, ich esse weniger, und fühle mich auch wohl dabei.

13-16 Jährige sind per definition Kinder, das hat aber mit dem Thema Ernährung auch nichts zu tun und die Nahrungsmittelmengen sind ausreichend.

35 g pures Fett sind ganz schön viel. Es hört sich nur wenig an.
Benutzeravatar
Bittersüß
Unerschrocken
 
Beiträge: 1937
Registriert: 28.06.2004, 14:56
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Beitragvon Doc Extropy » 23.05.2007, 15:10

Bittersüß hat geschrieben:Hm. Ich kann dir da nicht zustimmen.

Zweifellos ernährst du dich anders und fühlst dich wohl dabei.
Aber ich ernähre mich in etwas so, wie dort beschrieben, na gut, ich esse weniger, und fühle mich auch wohl dabei.

13-16 Jährige sind per definition Kinder, das hat aber mit dem Thema Ernährung auch nichts zu tun und die Nahrungsmittelmengen sind ausreichend.

35 g pures Fett sind ganz schön viel. Es hört sich nur wenig an.


Nein, 13 - 16 Jährige sind Jugendliche, körperlich kannst die aber mehr oder minder mit Erwachsenen gleichsetzen.

35 g reines Fett ist viel zu wenig für einen erwachsenen Menschen, 60 - 80 g pro Tag sind wohl selbst laut der (eher masochistisch - asketisch orientierten) DGE das Minimum. Und immer am Minimum zu leben macht auch keinen Spaß.

Die gleiche Dummheit ist der Unsinn von wegen "großes Frühstück". Hallo?

Ich bekomme die erste Stunde nach dem Aufstehen zuerst mal nur meine Zinktablette und meinen mörderisch starken Kaffee runter, dazu einen Schluck Mineralwasser. Würde ich da mehr essen, würde ich es sofort erbrechen.

Besser wäre es, das zweite Frühstück, das auch ich und meine Kollegen sehr lieben, zu empfehlen. Da kann man dann schon deftig zulangen. Aber direkt nach dem Aufstehen, wo die halben inneren Organe noch im Schlafmodus sind?

Wo leben diese Ernährungswissenschaftler eigentlich? Sind das Aliens mit einer anderen Physiologie?
Doc Extropy
 

Beitragvon ric » 23.05.2007, 15:23

Wenn ich in Asien unterwegs bin, dann erreiche ich wahrscheinlich die 35g Fett täglich nie.

Nach einer Woche Akklimatisation sieht mein Speisezettel meistens so aus:

7:00
Tee (viel), Reis mit scharfer Soße, Suppe und diverses Obst

10.00 - 18:00
Kleinere Snacks am Straßenrand, gebackene Bananen, Reiskuchen, gegrillte Fleisch/Fischspieße
Literweise Wasser und O-Saft

ab 19:00
Üppiges, langes Essen - Reis, Reisnudeln, Gemüse, Fleisch und viel Obst

Nach so einem Aufenthalt fühle ich mich wesentlich fiter und beweglicher, und das ohne sportliche Betätigung.

35g Fett sind ca 100 gramm Schlagsahne. Täglich zu sich genommen kommt da einiges zusammen.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Mario » 23.05.2007, 15:24

Zitat:

" Pro Tag sollen es zusammengenommen nicht mehr als 35 g an Butter, Margarine und Öl sein. "

da ist noch garkeine Rede von versteckten Fetten

du..... :mrgreen: bist ca. 30 Jahre alt - 1.84 und wiegst 100 kilo
in zehn Jahren wiegst du 120 - MINDESTENS ! die weitere Hochrechnung kannst selber durchführen
Kran gefällig?


das deutsche und österreichische Volk verfettet schon längst
Mario
 

Beitragvon Doc Extropy » 23.05.2007, 15:25

Na, was glaubst, woraus scharfe Soßen bestehen und worin Fleisch und Fisch gebraten werden.

35 g Fett ist ca. das Stück Butter, das Du benötigst, um einem Wiener Schnitzel die zweite Pfannensegnung zu erteilen. Ein lächerliche Menge.
Doc Extropy
 

Beitragvon Doc Extropy » 23.05.2007, 15:25

Mario hat geschrieben:Zitat:

" Pro Tag sollen es zusammengenommen nicht mehr als 35 g an Butter, Margarine und Öl sein. "

da ist noch garkeine Rede von versteckten Fetten

du..... :mrgreen: bist ca. 30 Jahre alt - 1.84 und wiegst 100 kilo
in zehn Jahren wiegst du 120 - MINDESTENS ! die weitere Hochrechnung kannst selber durchführen
Kran gefällig?


das deutsche und österreichische Volk verfettet schon längst


180 cm / 110 kg

Jetzt stimmts. :D
Doc Extropy
 

Beitragvon Mario » 23.05.2007, 15:27

ric hat geschrieben:Wenn ich in Asien unterwegs bin, dann erreiche ich wahrscheinlich die 35g Fett täglich nie.

Nach einer Woche Akklimatisation sieht mein Speisezettel meistens so aus:

7:00
Tee (viel), Reis mit scharfer Soße, Suppe und diverses Obst

10.00 - 18:00
Kleinere Snacks am Straßenrand, gebackene Bananen, Reiskuchen, gegrillte Fleisch/Fischspieße
Literweise Wasser und O-Saft

ab 19:00
Üppiges, langes Essen - Reis, Reisnudeln, Gemüse, Fleisch und viel Obst

Nach so einem Aufenthalt fühle ich mich wesentlich fiter und beweglicher, und das ohne sportliche Betätigung.

35g Fett sind ca 100 gramm Schlagsahne. Täglich zu sich genommen kommt da einiges zusammen.


das is sowieso unglaublich - wie die mit einer plastiktüte voll gekochtem reis - den ganzen tag deine boards -kids und das gesamte gepäck
auf dem kopf tragend ..... nä......

essen sogut wie überhaupt kein fleisch - sind zaundürre
und lächeln aus vollem gesicht

( wenn ich daran denke was ich mit 16 bis 20 so zumir genommen hatte
das war oft nichmehr als 1 Brötchen pro Tag - wär ich eigentlich schon längst nichmehr am Leben .....)
Mario
 

Beitragvon Mario » 23.05.2007, 15:36

Doc Extropy hat geschrieben:
Mario hat geschrieben:Zitat:

" Pro Tag sollen es zusammengenommen nicht mehr als 35 g an Butter, Margarine und Öl sein. "

da ist noch garkeine Rede von versteckten Fetten

du..... :mrgreen: bist ca. 30 Jahre alt - 1.84 und wiegst 100 kilo
in zehn Jahren wiegst du 120 - MINDESTENS ! die weitere Hochrechnung kannst selber durchführen
Kran gefällig?


das deutsche und österreichische Volk verfettet schon längst


180 cm / 110 kg

Jetzt stimmts. :D


ach du meine sch......
aber Humor hast ya - das muss ich schon ma anmerken

hast du in deiner Fam. so eine leichte Veranlagung?
Mario
 

Beitragvon Doc Extropy » 23.05.2007, 15:39

Mario hat geschrieben:
Doc Extropy hat geschrieben:
Mario hat geschrieben:Zitat:

" Pro Tag sollen es zusammengenommen nicht mehr als 35 g an Butter, Margarine und Öl sein. "

da ist noch garkeine Rede von versteckten Fetten

du..... :mrgreen: bist ca. 30 Jahre alt - 1.84 und wiegst 100 kilo
in zehn Jahren wiegst du 120 - MINDESTENS ! die weitere Hochrechnung kannst selber durchführen
Kran gefällig?


das deutsche und österreichische Volk verfettet schon längst


180 cm / 110 kg

Jetzt stimmts. :D


ach du meine sch......
aber Humor hast ya - das muss ich schon ma anmerken


Natürlich - höherer Körperfettanteil und höherer Cholesterinspiegel wirken antidepressiv / stimmungsaufhellend.

Sind ja bei den Frauen auch meistens die "zaundürren Kraxen", die fauchend und bissig durchs Leben schreiten, während die kurvigen Sexbomben meistens auch eher gemütlich - umgängliche Persönlichkeiten aufweisen. :D

Nein, ist keine Veranlagung, sondern einfach Freude am guten Essen und Ablehnung der Kalorienzählideologie und von "Chick - Food".
Doc Extropy
 

Beitragvon Bittersüß » 23.05.2007, 15:41

Ich fürchte, Doc, du hältst dein Gewicht für normal und legst diesen Maßstab auch bei den erwähnten Heranwachsenden an.

Dass dein Magen höchstwahrscheinlich gedehnt ist, weißt du sicher. Daher ein größeres Hungergefühl, der Bedarf nach mehr Essen.

Das ist bei normalgewichtigen Jugendlichen nicht der Fall.
Benutzeravatar
Bittersüß
Unerschrocken
 
Beiträge: 1937
Registriert: 28.06.2004, 14:56
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Beitragvon Mario » 23.05.2007, 15:42

@Doc

ez zieh nich wieder alles in deinen sex-mist :D
es geht darum dass die kids einfach total langweilige luschen sind
die - wenn se ma über n bock springen müssen - sich gleich den hals brechen
verstehst - die landen bei 1meter höhe wie ne flunder
Zuletzt geändert von Mario am 23.05.2007, 15:45, insgesamt 1-mal geändert.
Mario
 

Beitragvon Bittersüß » 23.05.2007, 15:43

Öhm, es gibt auch zaundürre Sexbomben (wobei ich den Begriff jetzt mal so interpretiere, dass diese Frauen Spaß am Sex haben, kann natürlich sein, dass du es rein phänotypisch siehst) und moppelige Frauen, die "fauchend und bissig durchs Leben schreiten".
Benutzeravatar
Bittersüß
Unerschrocken
 
Beiträge: 1937
Registriert: 28.06.2004, 14:56
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Beitragvon Doc Extropy » 23.05.2007, 15:45

Bittersüß hat geschrieben:Ich fürchte, Doc, du hältst dein Gewicht für normal und legst diesen Maßstab auch bei den erwähnten Heranwachsenden an.

Dass dein Magen höchstwahrscheinlich gedehnt ist, weißt du sicher. Daher ein größeres Hungergefühl, der Bedarf nach mehr Essen.

Das ist bei normalgewichtigen Jugendlichen nicht der Fall.


Es geht nicht darum, daß MEINE Ernährungsgewohnheiten "normal" sind - aber das, was da in den von mir verlinkten Artikeln so vorgeschlagen wird, ist genau das andere Extrem.

Einen ausgewachsenen Menschen mit 16 Jahren (körperlich ist da alles komplett!) mit einer Hungerration von 35 g Fett täglich (1 Liter Milch hat schon 15 g Fett!) abspeisen zu wollen ist eigentlich Sadismus.

Ich würde sagen, daß die gesunde Menge und Zusammensetzung ca. bei dem liegt, was ich esse, minus 30%, ohne Coca Cola (ist mir momentan ein wenig zum Laster geworden), weniger Alkohol und etwas mehr Obst - Gemüse esse ich normalerweise eh genug.
Doc Extropy
 

Beitragvon Mario » 23.05.2007, 15:46

genau - mich nämlich :huhaha:

sach ma - S. hast du deine Haare geschnitten?
Mario
 

Beitragvon Doc Extropy » 23.05.2007, 15:49

Bittersüß hat geschrieben:Öhm, es gibt auch zaundürre Sexbomben (wobei ich den Begriff jetzt mal so interpretiere, dass diese Frauen Spaß am Sex haben, kann natürlich sein, dass du es rein phänotypisch siehst) und moppelige Frauen, die "fauchend und bissig durchs Leben schreiten".


Ja, meine ich phänotypisch. Schön weiblich muß eine Frau sein, dann ist sie sexy. :herz:

Die Tendenz ist schon so, wie ich es sage - Ausnahmen gibts natürlich immer, aber die meisten Hungerhaken, die ich kenne, sind Beißzangen, während die meisten richtig weiblichen Frauen aus meinem Umfeld eher gemütliche Liebhabmenschen mit großem Herzen sind.

Ich verstehe das ja - wenn man ständig an sein Gewicht denkt und sich jede kulinarische Freude versagt, weil ja (logischerweise!) die köstlichen Dinge allesamt Unmengen an Kalorien enthalten, dann wird man halt zum fauchenden Drachen. :twisted:
Doc Extropy
 

Beitragvon Bittersüß » 23.05.2007, 15:51

Mario hat geschrieben:genau - mich nämlich :huhaha:

sach ma - S. hast du deine Haare geschnitten?


Ja. Auf 6 mm.
Benutzeravatar
Bittersüß
Unerschrocken
 
Beiträge: 1937
Registriert: 28.06.2004, 14:56
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Beitragvon Mario » 23.05.2007, 15:53

naja irgendwo is das schon richtig - aber nur teilweise
ich schätze ma dass Bittersüß noch nie Gewichtsprobleme hatte und auch
Erdbeerbomben zusich nimmt
das tu ich auch
2 becher pro kuchen
und der is in 10 minuten komplett wekke - bis auf den letzten krümel
Mario
 

Beitragvon Mario » 23.05.2007, 15:54

Bittersüß hat geschrieben:
Mario hat geschrieben:genau - mich nämlich :huhaha:

sach ma - S. hast du deine Haare geschnitten?


Ja. Auf 6 mm.


oh! - warum? :shock:
Mario
 

Beitragvon Bittersüß » 23.05.2007, 15:55

Doch. All die Schwangerschaften sind ja nicht folgenlos geblieben. Und im Winter war ich lange krank und habe zugenommen, was mir sehr missfällt.
Benutzeravatar
Bittersüß
Unerschrocken
 
Beiträge: 1937
Registriert: 28.06.2004, 14:56
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Beitragvon Bittersüß » 23.05.2007, 15:57

Mario hat geschrieben:
Bittersüß hat geschrieben:
Mario hat geschrieben:genau - mich nämlich :huhaha:

sach ma - S. hast du deine Haare geschnitten?


Ja. Auf 6 mm.


oh! - warum? :shock:


Ich kam mir reduziert vor. Hatte keine Lust mehr auf das Weibchen.

Jetzt sind sie kurz und ich färbe sie auch nicht mehr.
Benutzeravatar
Bittersüß
Unerschrocken
 
Beiträge: 1937
Registriert: 28.06.2004, 14:56
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Beitragvon Mario » 23.05.2007, 15:57

Bittersüß hat geschrieben:Doch. All die Schwangerschaften sind ja nicht folgenlos geblieben. Und im Winter war ich lange krank und habe zugenommen, was mir sehr missfällt.


jetzt muss ich auch ma zitieren - sonst geht ja alles durcheinander
also ich hab auch zugenommen - auch wegen einer Krankheit b.z.w.
Unfall - krieg ich nichmehr wekke
is mir aber fast schnurtz

wasn für ne Krankeit?
Mario
 

Beitragvon Mario » 23.05.2007, 15:59

Bittersüß hat geschrieben:
Mario hat geschrieben:
Bittersüß hat geschrieben:
Mario hat geschrieben:genau - mich nämlich :huhaha:

sach ma - S. hast du deine Haare geschnitten?


Ja. Auf 6 mm.


oh! - warum? :shock:


Ich kam mir reduziert vor. Hatte keine Lust mehr auf das Weibchen.

Jetzt sind sie kurz und ich färbe sie auch nicht mehr.


das würde ich nie hinnekriegen
MEINE HAARE! - mein Leben.... :oops:
Mario
 

Beitragvon Bittersüß » 23.05.2007, 16:04

Ich litt unter unüberwindbarer Müdigkeit, habe dauernd gefroren, Haarausfall, Schuppen, die Schleimhäute gingen kaputt.
Da habe ich dann kaum noch Obst und Gemüse gegessen, weil die Säuren im Mund weh taten.
Immer nur Haferfocken mit Milch, Butterbrot, Kartoffeln mit Butter, Nudeln mit Butter, Reis mit Butter.
Davon wird man dick.

Die Schule habe ich gerade so geschafft, aber nachmittags ging nichts mehr.

Als ich dann zweimal in der Sauna ohnmächtig wurde, ging ich dann mal zu meiner Ärztin, die feststellte, dass ich einen HB von 3,8 hatte.
Benutzeravatar
Bittersüß
Unerschrocken
 
Beiträge: 1937
Registriert: 28.06.2004, 14:56
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Beitragvon Mario » 23.05.2007, 16:08

hab isch dir doch gleichschon gsacht - du bist total überlastet mit diesem ganzen Scheidungsterror

gehts jetz wenigstens wieder bissel aufwärts?

ausserdem sollst du nicht in die Sauna gehen sondern ins Dampfbad
( klugscheissmodus aus)
Mario
 

Beitragvon Bittersüß » 23.05.2007, 16:10

Ja, es geht aufwärts.
Das war nur Bio-Sauna, gerade mal 50 Grad.

Ob ich mich mit der Scheidung überlaste oder nicht, lag ja nicht in meiner Hand.

Ich musste da durch, wie ich durch alles durch muss, was mein Leben ausmacht.

Davon abgesehen, ist ein niedriger HB-Wert eher selten von Stress abhängig.

Das hatte körperliche Gründe.
Benutzeravatar
Bittersüß
Unerschrocken
 
Beiträge: 1937
Registriert: 28.06.2004, 14:56
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Nächste

Zurück zu Sonstiges und Groteskes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron