Schäuble Online Durchsuchung: So wird es gemacht!

Es gibt Dinge, die glaubt man einfach nicht ...

Moderatoren: Zebra, Maude, ric, Moderation

Schäuble Online Durchsuchung: So wird es gemacht!

Beitragvon Rebecca E. » 29.08.2007, 08:04

Ich bin definitiv keine Christenversteherin!
Benutzeravatar
Rebecca E.
Assimiliert
 
Beiträge: 5546
Registriert: 28.12.2003, 18:33
Wohnort: Diese Stadt gibt es nicht.

Beitragvon Maude » 31.08.2007, 08:34

das ist eine absolute Sauerei :motz:
das sind Stasimethoden.
Trojaner als Bundesbehörde getarnt. :shock:
doch ich denke, dass Schäuble nicht damit durchkommt.

waaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhh, wann sehen die deutschen Bundesbürger endlich ein, dass unsere Regierung total unfähig ist.
mir graut davor Huber und Beckstein in Bayern an der Spitze zu haben. :x
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Beitragvon Maude » 03.09.2007, 07:14

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 57,00.html

:shock:

auch wenn es "nur" für Sportschützen gelten soll, so kann ich diese Haltung von Schäuble absolut nicht nachvollziehen :x
wir bekommen immer mehr amerikanische Verhältnisse
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Beitragvon orwell » 03.09.2007, 15:11

auch wenn ich nicht denke das irgendwer in dtl mehr oder früher oder überhaupt waffen bräuchte... aber diese künstliche empörung allerorten ist schon schwach. was jetzt zurückgenommen wird sind gesetzesverschärfungen die infolge des amoklaufs von erfurt in blindem aktionismus erlassen worden sind und nicht das geringste mit der sache zu tun hatten, da der waffenerwerb duch robert steinhäuser auch nach altem recht illegal war. entweder sieht man ein dass es stuss ist dass privatleute mit letalen schußwaffen rumrennen oder eben nicht. aber dass mit 21 die erleuchtung eintritt halte ich für quatsch...
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon Maude » 04.09.2007, 07:03

stimmt, mit Erfurt hat das im Grunde nix zu tun. :x
ich dachte immer Sportschützen müßten ihre Waffen in einem speziellen Waffenschrank im Sportheim einschließen?
warum sollten Sportschützen ihre Waffen zu Hause haben? leuchtet mir nicht ein.

hat Schäuble Paranoia? :x
er und Beckstein können bald Bush die Hand reichen.
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Beitragvon orwell » 04.09.2007, 12:33

halbundhalb, sportschützen müssen, die auch zB jäger, ihre waffen getrennt von der munition in schränken aufbewahren die bestimmten sicherheitsanforderungen entsprechen. die schränke können aber auch bei ihnen zuhause stehen. aus kosten- und seriösitätsgründen werden die waffen aber meist zentral im schießverein aufbewahrt (so kenne ich das zumindenst von bekannten...).
Benutzeravatar
orwell
Mutig
 
Beiträge: 878
Registriert: 21.07.2004, 12:34
Wohnort: Greifswald

Beitragvon ric » 07.09.2007, 07:56

Ich glaube denen geht es gar nicht um den Trojaner, sondern darum, die Hürde für eine echte Online-Überwachung niedriger zu setzen.
Bild
Benutzeravatar
ric
Neugieriger Besserwisser.
 
Beiträge: 7754
Registriert: 30.12.2003, 11:38
Wohnort: tiefstes Bayern

Beitragvon Maude » 07.09.2007, 08:54

natürlich und nach der "erfolgreichen Terrorfahnung" erst recht.
das ist doch genau aufeinander abgespielt, damit sie ihre Forderung begründen können :x
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Ralf Schmitz
Benutzeravatar
Maude
die rosane, nein lieber lila, ...
 
Beiträge: 5362
Registriert: 26.07.2004, 06:51
Wohnort: am Stadtrand von München

Beitragvon Zebra » 07.09.2007, 14:11

Schön auch, wie sich Schäuble im ARD-Brennpunkt verplappert hat. Bisher seien Online-Durchsuchungen ohne Rechtsgrundlage durchgeführt worden (surprise, surprise :roll: ).

Da nun also offengelegt ist, was wir sowieso alle vermutet haben, wozu dann noch ein Gesetz für "begründete Ausnahmen" (höchstens zehn Fälle pro Jahr, hört, hört), die dann sowieso in drei Monaten die Regel sind...

Man möchte doch würfeln vor Freude :evil:
Benutzeravatar
Zebra
Moderatorin
 
Beiträge: 1119
Registriert: 30.11.2004, 18:27

Beitragvon Zebra » 12.09.2007, 14:02

Benutzeravatar
Zebra
Moderatorin
 
Beiträge: 1119
Registriert: 30.11.2004, 18:27


Zurück zu Sonstiges und Groteskes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron